VG-Wort Pixel

Schlammlawine in Stuttgart Erdrutsch nach Rohrbruch


Eine gerissene Rohrleitung hat in Stuttgart eine Schlamm- und Wasserlawine ausgelöst. Mehrere Häuser wurden von den Massen eingeschlossen.

Ein Wasserrohrbruch hat in Stuttgart verheerende Schäden angerichtet. Am Morgen gegen 7.20 Uhr ist an einem Hang eine große Wasserversorgungsleitung geplatzt, die einsetzende Springflut löste eine Schlamm- und Wasserlawine aus. Die Wassermassen aus dem geplatzten Rohr der EnBW waren laut Polizei so groß, dass sie wie ein reißender Fluss Schlamm und Geröll ins Zentrum des Stadtteils Kaltental schwemmten.

Die Feuerwehr setzte zeitweise 50 Helfer ein. Es gelang ihnen rasch, die Leitung zu blockieren. Mehrere Häuser mussten trotz der schnellen Hilfe geräumt werden, sie wurden von den Schlammmassen eingeschlossen. Einwohner und Haustiere konnten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Selbst die Linie 1 der Stadtbahn wurde blockiert.

Kra

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker