VG-Wort Pixel

Während der Fütterung Löwen fallen Pfleger im Serengeti-Park Hodenhagen an und verletzen ihn schwer

Löwen haben im Serengeti-Park einen Pfleger angegriffen
Im Serengeti-Park kann man sich Löwen aus nächster Nähe anschauen (Archivbild)
© AGAMI/C. Piek/ / Picture Alliance
Schlimmer Vorfall im Serengeti-Park in Hodenhagen: Bei einer Fütterung haben zwei Löwen einen Pfleger angefallen und ihn schwer verletzt. Der Mann wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Schwerwiegender Vorfall im Serengeti-Park in Hodenhagen: Während einer Fütterung haben zwei Löwen einen Pfleger angegriffen und ihn schwer verletzt. Die Tiere seien gerade gefüttert worden, als der Mann das Gehege betreten habe, sagte ein Sprecher. Daraufhin hätten ihn die beiden Löwen sofort angefallen. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Laut "Bild"-Zeitung ereignetet sich der Vorfall um zehn Uhr am Samstagvormittag. Ein Kollege des Pflegers war demnach Zeuge der Attacke geworden und drängte die Löwen zurück und sperrte sie ein. Der Verletzte wurde dann von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr soll nicht bestehen.

Ein afrikanischer Elefant greift an

Pfleger betritt Gehege, obwohl gerade Fleisch verteilt wurde

Der Sprecher erklärte, der Pfleger habe das Löwengehege betreten, obwohl dort vorher schon Fleisch für die Tiere verteilt worden sei. Warum er das getan habe, wisse man nicht. Der 24-Jährige gilt nach Angaben des Polizeisprechers als erfahrener Tierpfleger, der seit mehreren Jahren in dem Safari-Park im Heidekreis arbeitet.

Besucher bekamen die Attacke den Angaben zufolge glücklicherweise nicht zu Gesicht. Im Serengeti-Park können Wildtiere aus dem Auto heraus beobachtet werden.

Quellen: DPA, "Bild""NDR" 

tis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker