HOME
Die abgebrochene Bugklappe der "Estonia"

25 Jahre nach dem Untergang

"Estonia": Die Schuldfrage bei Europas schlimmster Schiffskatastrophe bleibt ein Rätsel

1994 versinkt die Fähre "Estonia" in der Ostsee. 852 Menschen sterben. Noch heute ranken sich Mythen um den Untergang. In Frankreich wurde ein Prozess gegen die deutsche Meyer-Werft in dem Zusammenhang geführt. Doch die Zivilklage wurde abgewiesen.

Von Rune Weichert

Flugzeug wegen Rauchentwicklung evakuiert - Verletzte

New Orleans bereitet sich auf einen möglichen Hurrikan vor

US-Bundesstaat Louisiana wappnet sich für möglichen Hurrikan

Alexis Tsipras muss nach vier Jahren an der Macht wohl wieder abtreten
+++ Ticker +++

News des Tages

Prognose: Tsipras verliert Wahl haushoch gegen Konservative

Bombenentschärfung Frankfurt - massenhafte Evakuierung

Wasserwerfer spritzt Wasser in den Wald

Letzte Evakuierung am Truppenübungsplatz Lübtheen aufgehoben

Waldbrand - Evakuierung für fast alle Orte aufgehoben

Ein Auto versinkt in den Fluten der Regenfälle in Kagoshima, Japan

Japan

Heftige Regenfälle auf Kyushu: Hunderttausende Menschen sollen ihre Häuser verlassen

Erste Evakuierungen im Brandgebiet bei Lübtheen werden aufgehoben

Feuerwehrfahrzeug in Alt Jabel

Weitere Ortschaft wegen Waldbrandes in Mecklenburg-Vorpommern evakuiert

Waldbrand: Weitere Evakuierungen in Mecklenburg-Vorpommern

Evakuierungen wegen Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern

Wieder Großbrand in Brandenburg

Eine Durianfrucht sorgte für die Evakurierung der Universitätsbibliothek von Canberra

Canberra

In Australien wird eine ganze Bibliothek evakuiert – und das wegen einer Frucht

Moskau: Das ausgebrannte Wrack der Aeroflot-Maschine

41 Menschen starben in den Flammen

Flugzeugunglück in Moskau: Passagiere holten erst ihr Gepäck und blockierten den Ausgang

Bombendrohungen gegen mehrere Rathäuser in Deutschland

"Angedrohte Gewalttat"

Bombendrohungen legen sechs deutsche Rathäuser lahm – Polizei sieht Zusammenhang

Von Daniel Wüstenberg
Arbeiter in Florida untersuchen Schlagloch - und finden Tunnel zu US-Bank
+++ Ticker +++

News des Tages

Arbeiter untersuchen Schlagloch - und stoßen auf Tunnel zu US-Bank

Angehörige von Vermissten warten auf Nachrichten

Behörden fürchten weiteren Dammbruch nach Katastrophe in Brasilien

Feuerwehrfahrzeuge vor dem Opal Tower in Sydney

Hochhaus in Sydney nach "lautem Knacken" geräumt

Verletzte Rebellen am Flughafen Sanaa

Vereinte Nationen lassen verletzte Huthi-Rebellen aus Jemen ausfliegen

Wegen der Feuer in Malibu mussten Dana Schweiger und ihre Kinder ihr Haus evakuieren
Interview

Feuer in Malibu

Dana Schweiger: "Ich trage seit einer Woche das gleiche Kleid"

Alyssa Milano (rechts) vergnügt sich mit ihrer Tochter in Disneyland

Alyssa Milano

Tweet des Tages

Dana Schweiger ist gebürtige Amerikanerin und lebt seit 2016 wieder in Malibu

Waldbrände in Kalifornien

"Fahrt und haltet nicht an!": Dana Schweiger schildert ihre Flucht aus Malibu

Gerard Butler vor seinem ausgebrannten Haus

Feuer-Drama in Malibu

Die Stars danken den Helden der Feuerwehr

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(