HOME

Auf dreifache Größe angeschwollen: Hund wie ein Luftballon aufgebläht: Die unglaubliche Geschichte von Dackel Trevor

So etwas hatten selbst die Tierärzte noch nicht gesehen: Dackel Trevor schwoll von einem Tag auf den anderen zur dreifachen Größe an - aus dem schlanken Rüden wurde ein dicker Mops. Was war geschehen?

Dackel Trevor

Dicke Pausbacken und ein geschwollener Hals: Dackel Trevor (4) war kaum wiederzuerkennen

Als Frauchen Fran Jennings ihren Dackel Trevor (4) am Abend zu Bett brachte, sah er aus wie immer: schlank, zierlich, ein rundum gesunder Dackel. Als sie am darauffolgenden Morgen die Treppe runterkam, war der Schreck umso größer: Trevor war nicht mehr wiederzuerkennen. Der Kopf des Rüden wirkte wie eine Kugel, die nahtlos in den Hals überging. Die Haut spannte sich über einen unförmigen Körper. Sogar die Pfoten des Dackels wirkten aufgedunsen. Trevor sah aus wie eine  "große, fette Robbe" wird sich Fran Jennings Tochter Jessica später erinnern. Die beiden Frauen aus der britischen Stadt Lymm waren alarmiert. Denn Trevor sah nicht nur seltsam aus - er hatte auch Probleme mit dem Atmen.

Fran Jennings fuhr mit dem Rüden direkt in eine Tierklinik. Dort angekommen, staunte selbst Tierärztin Michelle Coward nicht schlecht. Nie zuvor musste sie einen vergleichbaren Fall behandeln. Die Ärztin untersuchte das Tier zunächst äußerlich, fand aber keine Verletzungen oder andere Hinweise, die Trevors Zustand hätten erklären können. Also entschied sie, den Dackel zu röntgen - und entdeckte schließlich den Grund für Trevors Leiden.

Wieder ganz der Alte: Tierärztin Michelle Coward freut sich, dass sie Dackel Trevor helfen konnte

Wieder ganz der Alte: Tierärztin Michelle Coward freut sich, dass sie Dackel Trevor helfen konnte


Der Rüde litt unter einem sogenannten Hautemphysem. Dabei staut sich Luft unter einer tiefliegenden Hautschicht. In Trevors Fall war ein Loch in der Luftröhre Schuld an der Misere: Mit jedem Atemzug entwich etwas mehr Luft in das Körperinnere und breitete sich zwischen Haut- und Fettgewebe aus. Die Ärzte mussten nun schnell handeln - denn das Emphysem drohte, sich weiter zu verschlimmern.

Dackel Trevor ist schon wieder auf Hühnerjagd

In einer Operation nähten die Tierärzte das Loch in Trevors Luftröhre zu und ließen die Luft aus seinem Körper ab. Der Eingriff war ein voller Erfolg, und Trevor erreichte schnell wieder seine Normalgröße. Unklar ist nur noch, wie sich der Dackel die Verletzung zugezogen hat. 

Seine Besitzer - und auch Trevor selbst - sind froh über den Ausgang des Abenteuers: "Er ist jetzt wieder ganz der Alte, jagt die Hühner und ganz genau so soll es sein."


ikr
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(