HOME

McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren

Berlin - Eis, Luftballons und Milchshakes: Die Fast-Food-Kette McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren. Dazu sollen etwa die Desserts im Laufe des kommenden Jahres in nachhaltigeren Verpackungen «fast ohne Plastik» verkauft werden. Ziel sei, 1000 Tonnen Plastik im Jahr einzusparen, teilte McDonald's Deutschland der Deutschen Presse-Agentur mit. Das ist nach Unternehmensangaben etwa ein Drittel der Verpackungen, die McDonald's für hauseigene Produkte verwendet. Plastikmüll steht derzeit im Fokus - unter anderem, weil die Verschmutzung der Weltmeere dramatisch zunimmt.

Dayamis Wunschliste, die bei Randy Heiss landete

An der mexikanischen Grenze

Mann findet Wunschzettel an Luftballon – und wird zum Weihnachtselfen

NEON Logo
Herzluftballons steigen in den Himmel

Umweltverschmutzung

Nein, die Luftballons auf euren Hochzeiten sind kein bisschen romantisch

NEON Logo
Ein gelber Luftballon schwebt in den Himmel

Unverhoffte Antwort

Luca schickt seinem verstorbenen Opa einen Brief per Luftballon – und erhält eine rührende Antwort

Von Wiebke Tomescheit
Dackel Trevor

Auf dreifache Größe angeschwollen

Hund wie ein Luftballon aufgebläht: Die unglaubliche Geschichte von Dackel Trevor

Sarah Harrison

Promi-Bild des Tages

Ängstliche Frau

Leserumfrage

Angst vor Fischen, Katzen oder Luftballons – das sind die ungewöhnlichsten Phobien

Botschaft mit Herz

Student bringt mit Luftballons Liebe in die Moskauer Metro

Diese Propagandablätter sollen in der Nähe der Grenze gefunden worden sein

Propaganda-Offensive

Kims neues Spielzeug: Luftballons mit Zeitschaltuhr verbreiten Flugblätter

Melissa Foreman wog 152 Kilogramm, bevor sie sich für die Magenband-Operation entschied. Heute ist sie endlich wieder glücklich mit ihrer Figur.

Frau nimmt 76 Kilo ab

"Mein Körper sah aus wie ein eingefallener Luftballon"

Webvideos der Woche

Marschierende Musikanten und Nenas Luftballons

"99 Luftballons" mal anders

Musiker spielt Nenas Hit auf vier Ballons

Die Reste eines metallbeschichteten Luftballons liegen auf einem Bahnsteig im Hauptbahnhof in Stuttgart

Kurzschluss an Oberleitung

Luftballon legt Stuttgarter S-Bahn-Netz lahm

Günstig gegen wertvoll

Schüler tauscht sich reich

Einstündiger Systemausfall

Helium-Luftballon legt griechische Luftraumüberwachung lahm

Treffen der US-Republikaner

Romney begeistert den Parteitag mit großen Versprechungen

Steuersenkungen im Januar 2013

Herr Rösler und sein Luftballon

Musikvideo

Nena singt "99 Luftballons (New Version)"

Ins Netz gegangen

Ein Notebook fliegt um die Welt

Krise in der SPD

Die Andrea-Show

Wirtschaftsminister Glos

Der Problembär macht Luftballonpolitik

Kommentar

CDU stoppt von der Leyen

Fetischismus

"Sex ist vielfältig und bunt - wie das Leben"

Wahlkampf 2005

Mit Werbegeschenken auf Wählerfang

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(