VG-Wort Pixel

Kritik nach Messereinsatz Brutales Video ruft Tierschützer auf den Plan: Jäger sticht auf verletzten Hirsch ein

Sehen Sie im Video: Video sorgt für Aufsehen – Mann sticht auf hilflosen Hirsch ein. 




Dieses Video sorgt für Aufsehen.  Ein Mann tötet scheinbar grundlos einen Hirsch mit einem Messer. 
Doch was steckt dahinter?
Ein Rothirsch hat sich, verfolgt von mehreren Jagdhunden, in einem Gartenteich gerettet. Doch dort ist seine Flucht zu Ende. Der Hirsch kann dem Teich und den Hunden nicht entkommen, immer wieder rutscht er an der glatten Teichfolie ab. 
Ein Jäger entscheidet, dass er dem Tier keinen erlösenden Fangschuss geben kann und geht ins Wasser. Er packt das Hirschgeweih und er sticht mit einem Messer auf das Tier ein. 
Nach minutenlangem Todeskampf stirbt der Hirsch.
Das Video wurde von der Tierschutzorganisation SOKO Tierschutz zur Verfügung gestellt. 
Medienberichten zufolge hat sich der Vorfall am 8. Januar im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg ereignet. Der Mann in dem Video sei ein Jäger, der den Hirsch von seinen Qualen erlöst habe.
Wie der Anwalt des Jägers, Heiko Granzin, gegenüber der "Märkischen Zeitung" angibt, sei der Rothirsch bei einer Jagd am Hinterlauf getroffen worden und daraufhin in den nahegelegenen Gartenteich eines Revierpächters geraten. Aufgrund der Verletzung sei das Tier dort aber nicht wieder herausgekommen. Der Jäger, der dann im Video auftaucht, sei ein anerkannter Schweißhundeführer. 
Gegenüber RND sagte der Anwalt: „Es sei gesetzliche Pflicht des Jägers gewesen, das Tier so "schnell wie möglich zu töten", sonst hätte er gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Ein erlösender Schuss aus dem Gewehr sei aufgrund der dichten Bebauung und Schaulustiger in dem Gebiet nicht möglich gewesen, so Granzin.
SOKO Tierschutz sieht die Szene kritisch. Die Tierrechtsorganisation weist darauf hin, dass die vorausgegangene Hobbyjagd zu dem grausamen Schaupiel geführt habe. Sie bedeute grausames und sinnloses Leid für Wildtiere. Die Organisation fordert ein sofortiges Ende der privaten Amateur-Jagd.
Mehr
Ein brutales Video von einem Jäger, der einen Hirsch mit einem Messer tötet, erhitzt gerade die Gemüter. Der Mann sagt, er habe die gesetzlichen Vorgaben für das Jagen eingehalten. Tierschutzorganisationen kritisieren die Tat.  

Mehr zum Thema

Newsticker