VG-Wort Pixel

Waldbrände Schweden Mann stirbt in Flammeninferno


Der vermutlich größte Waldbrand in Schweden hat sein erstes Todesopfer gefordert. Zwei Siedlungen mussten bisher evakuiert werden. Freiwillige Helfer und Helikopter versuchen der Lage Herr zu werden.

Bei dem verheerenden Waldbrand in Mittelschweden ist ein Mann ums Leben gekommen. Die Leiche des 30-Jährigen sei kurz nach Mitternacht an einer Straße entdeckt worden, berichtete die Tageszeitung "Dagens Nyheter" online. Es ist das erste Todesopfer, das der gigantische Brand auf mehr als hundert Quadratkilometern in der Provinz Västmanland gefordert hat. Hundert Helfer waren in der Nacht im Einsatz, um die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Zuvor waren zwei Orte mit etwa tausend Einwohnern evakuiert worden. Das Feuer gilt als der größte Waldbrand in Schwedens jüngerer Geschichte.

yps/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker