VG-Wort Pixel

Vorhersage von Meteorologen Schmuddel-Wetter oder goldener Herbst? Das erwartet uns im Oktober

Ein Paar steht unter einem Regenschirm
Das Herbstwetter zeigte sich bislang eher von seiner schmuddeligen Seite. Es regnete vielerorts, wie hier in Frankfurt am Main.
© Frank Rumpenhorst/DPA
Nach dem warmen und sonnigen September fällt der Start in den Oktober verhalten aus: Vielerorts regnet es, die Temperaturen sind kühl. Doch Besserung ist bereits in Sicht.

Nach einem trüben und regnerischen Start steht Deutschland ab Mitte der Woche wohl ein goldener Oktober ins Haus. Bereits ab Dienstag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sonniges Herbstwetter. Ursache dafür ist das Hochdruckgebiet "Peter", das von der Küste Norwegens nach Finnland zieht. Die Temperaturen ändern sich trotz Sonnenscheins kaum, mehr als 17 Grad werden nicht mehr erreicht.

Erster Bodenfrost trotz sonnigem Wetter

Vor allem an der Ostseeküste kommt ab Montagmittag ein kräftiger Wind hinzu. "Späturlauber sollten dort wegen der bis 5 Grad niedriger liegenden gefühlten Temperaturen warme Kleidung einpacken", riet ein DWD-Meteorologe. Am Montag ist es fast überall in Deutschland durchwachsen. Am Dienstag bekommt nur noch der Südosten etwas Regen ab. Mitte der Woche kommt dann zwar die Sonne, nachts kann es aber bereits den ersten Bodenfrost geben.

ikr DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker