VG-Wort Pixel

Tragisches Unglück Löwe springt durch Autofenster und tötet US-Touristin


Es sollte eine schöne Safari werden und endete in einem Albtraum: Eine US-Touristin ist von einem Löwen getötet worden. Das Tier war durch ein offenes Fenster in den Wagen der Frau gelangt.

Ein Löwe hat in einem Wildpark in Südafrika eine amerikanische Touristin getötet, nachdem diese die  Sicherheitsvorkehrungen der Parkverwaltung missachtet hatte. Die Frau und ihr Begleiter hätten bei einer Safari im "Lion Park" in der Nähe von Johannesburg die Fenster ihres Wagens geöffnet, obwohl dies aus Sicherheitsgründen strengstens verboten sei, berichtete die Nachrichtenseite "Eyewitness News".

Der Löwe sei auf der Beifahrerseite durch das offene Fenster gesprungen und habe die Frau gebissen. Ihr Reisebegleiter sei bei dem Versuch, das Tier zu vertreiben, verletzt worden. Er liege in einer Klinik und erhole sich von seinen Verletzungen. Im März war eine Australierin Medienberichten zufolge im gleichen Park von einem Löwen verletzt worden, als sie aus dem Auto gestiegen war, um ein Foto zu machen.

Der Park gilt als beliebtes Touristen-Ziel. Durch Teile des Geländes können die Besucher mit ihrem eigenen Auto fahren. Die Parkleitung kündigte an, über noch strengere Sicherheitsrichtlinien zu beraten. "Wir können nicht riskieren, dass sowas nochmal passiert", so Parkleiter Scott Simpson.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker