HOME

Meteoriten: Gold stammt vermutlich aus dem All

Nach gängiger Theorie dürfte es eigentlich kein Gold im Erdmantel geben, es hätte vielmehr im Erdkern versunken sein müssen. Nun haben britische Geochemiker Hinweise darauf gefunden, wie das Edelmetall auf die Erde kam.

Geologen haben ein Problem: Der Mantel der Erde enthält zumindest theoretisch zu viele Edelmetalle. Denn in der frühen Entwicklung der Erde, als sie noch heiß und größtenteils flüssig war, hat sie sich in zwei Bestandteile aufgetrennt und zwar in einen metallischen Kern und einen gesteinsreichen Mantel. Allen Berechnungen und Experimenten zufolge sollten in dieser Phase sämtliche bis dahin vorhandenen Gold- und anderen Edelmetallvorräte mit in den Erdkern versunken sein. Dem ist aber nicht so: Wie unser Goldschmuck beweist, finden sich Edelmetalle auch im Erdmantel. Wissenschaftler spekulieren daher, dass ein Meteoritenschwall die Edelmetalle auf die Erde gebracht haben könnte, nachdem sich Erdkern und -mantel bereits geformt hatten.

Britische Forscher haben nun weitere Hinweise für diese Theorie gefunden. Vor knapp vier Milliarden Jahren soll dieser Meteoritenregen auf die Erde niedergegangen sein. Die Geochemiker von den Universitäten Bristol und Oxford berichteten im Fachmagazin "Nature", dass der äußere Teil der Erde vor dem vermeintlichen Meteoritenbeschuss anders zusammengesetzt gewesen sein soll als danach. Angeblich sind einige Auswirkung der Meteoriteneinschläge für jeden sichtbar: Viele Krater auf dem Mond sollen darauf zurückgehen.

Grönländisches Gestein zum Vergleich

Geochemiker Matthias Willbold und seine Kollegen haben jetzt Gesteinsproben aus Grönland untersucht, die noch aus einer Zeit vor dem mutmaßlichen Bombardement stammen. Die Forscher haben darin das Metall Wolfram unter die Lupe genommen, das in zwei unterschiedlichen Formen, sogenannten Isotopen, vorkommen kann. Ergebnis: In dem Grönland-Gestein ist das Verhältnis der beiden Wolframformen anders als im restlichen Erdmantel. Ein späterer Meteoritenbeschuss "liefert die logischste Erklärung" dafür, heißt es in "Nature".

Da das untersuchte grönländische Gestein noch bis in eine Zeit vor dem mutmaßlichen Meteoritenbeschuss zurückreicht, sollte man erwarten, dass es so gut wie keine Edelmetalle enthält - zumindest sehr viel weniger als der Rest des Erdmantels. Das trifft aber nicht zu. Die Gründe dafür sind nach wie vor ein Rätsel.

spo/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(