HOME

Genetische Anziehungskraft: Schönheit liegt im Auge des Blauäugigen

Unser Aussehen wird von einem genetischen Code bestimmt, wir können nicht beeinflussen, ob wir braune oder blaue Augen haben. Norwegische Forscher haben jedoch herausgefunden, dass blauäugige Männer ihresgleichen bevorzugen - Frauen mit blauen Augen.

Blauäugige Männer bevorzugen Frauen, die ebenfalls blaue Augen haben. Das legt zumindest eine Studie aus Norwegen nahe, die Bruno Laeng und seine Kollegen von der Universität Tromsö in der Fachzeitschrift "Behavioral Ecology and Sociobiology" (Online-Veröffentlichung) vorstellen. Die Psychologen erklären diese Vorliebe damit, dass die Augenfarbe eines Kindes in diesem Fall ein einfaches und offensichtliches Indiz für die Vaterschaft ist.

Braun setzt sich durch

Zwei blauäugige Eltern können aus genetischen Gründen gemeinsam nur blauäugige Kinder haben. Kommt in einer solchen Beziehung also ein Kind mit braunen Augen zur Welt, kann der blauäugige Mann nicht der genetische Vater sein. Braunäugige Männer können diese einfache Regel nicht anwenden, da auch zwei braunäugige Eltern Kinder mit blauen Augen zeugen können. Da die braune Augenfarbe "dominant" ist, tritt die Information für blaue Augen in den Eltern nicht hervor, auch wenn sie im genetischen Code der Eltern gespeichert ist. Das äußere Erscheinungsbild zeigt braune Augen, doch auch die genetische Information für blaue Augen ist vorhanden. Zeugen Eltern mit dieser Information nun ein Kind, kann dies blauäugig sein, da nur eine der beiden Informationen vererbt wird.

In der Studie wurden 88 weibliche und männliche norwegische Studenten gebeten, die Attraktivität von Gesichtern auf einem Bildschirm zu bewerten. Bei den Bildern wurde die Augenfarbe so manipuliert, dass zwei Versionen eines jeden Gesichts existierten: Eine mit der natürlichen Augenfarbe - zum Beispiel Blau - und eine zweite mit der anderen Augenfarbe - zum Beispiel braun.

Blaukraut bleibt Blaukraut und blaue Augen bleiben blaue Augen

Sowohl blau- als auch braunäugige Frauen zeigten keine Vorlieben für eine bestimmte Augenfarben. Das gleiche galt für Männer mit braunen Augen. Blauäugige Männer hingegen fanden Frauen mit blauen Augen deutlich attraktiver als solche mit braunen Augen. Die Forscher schließen aus, dass die gefundenen Vorlieben auf Klischees oder Vorurteile zurückgehen, da sonst dieselben Vorlieben bei blau- und braunäugigen Männern aufgetreten wären. Zudem stärkt eine weitere Untersuchung den Befund: 443 junge Männer und Frauen unterschiedlicher Augenfarbe gaben dafür die Augenfarbe ihrer Partner an. Tatsächlich waren blauäugige Männer dabei die Gruppe mit dem größten Anteil an Partnern mit derselben Augenfarbe.

DPA/mb / DPA
Themen in diesem Artikel