Columbia Sicherheit im All


Bei neuen Raumfähren sollen Rettungskapseln künftig Pflicht werden. Damit reagierte die NASA auf das «Columbia»-Unglück am 1. Februar, bei dem sieben Astronauten ums Leben gekommen waren.

Die Weltraumbehörde NASA verlangt bei neuen Raumfähren künftig eine Rettungskapsel für Astronauten. Mit dieser Verordnung reagierte die NASA auf das «Columbia»-Unglück am 1. Februar, bei dem sieben Astronauten ums Leben gekommen waren. Die neuen Richtlinien sollen «ein Maximum an möglicher Sicherheit» geben, teilte die NASA am Donnerstagabend (Ortszeit) mit.

Heftige Kritik erwartet

Sie kam damit dem Abschlussbericht der unabhängigen Unfallermittler zuvor, der voraussichtlich in einem Monat veröffentlicht wird. Beobachter erwarten heftige Kritik an den bisherigen Sicherheitsstandards der Behörde.

Die NASA hatte Forderungen nach einem Rettungssystem für Astronauten wegen mangelnder Erfolgsaussichten und hoher Kosten mehrfach verworfen. Noch vor zwei Jahren war der Bau einer Rettungskapsel im Gespräch, die sich von einer abstürzenden Raumfähre abtrennen und an Fallschirmen zu Boden gleiten sollte.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker