HOME

Drei ISS-Raumfahrer sicher in Kasachstan gelandet

Scheskasgan - Nach rund fünf Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer sicher wieder auf der Erde gelandet. Eine Sojus-Raumkapsel mit dem Russen Sergej Rjasanski, dem US-Amerikaner Randy Bresnik und dem Italiener Paolo Nespoli setzte planmäßig in der Steppe von Kasachstan in Zentralasien auf. Das zeigten Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Der Rückflug von der ISS hatte etwa drei Stunden vorher begonnen. Derzeit halten noch ein Russe und zwei Amerikaner die Stellung auf dem Außenposten der Menschheit.

Drei Raumfahrer verlassen Internationale Raumstation ISS

Entwurf einer per 3D-Drucker erstellten Mondstation: Die Esa und die renommierten Architekten Foster+Partners experimentieren derzeit, ob 3D-Druck mit lunearen Materialien möglich ist.
Fragen und Antworten

Bemannte Raumfahrt

Donald Trump will dahin, wo noch kein Mensch zuvor gewesen ist

Ein kleiner Astronaut als Sinnblid für Trumps größe Träume

Trump will Astronauten zum Mond und Mars schicken

Trump will Fundament für Mars-Mission legen

US-Präsident will Astronauten zum Mond schicken

Trump will Astronauten zum Mond schicken

Mars

Bemannte Raumfahrt zum Mond

Trump will Fundament für Mars-Mission legen

Raumfrachter «Cygnus» von der ISS abgedockt

45-jähriger Informatiker

Vor 14 Jahren erfand er Skype - nun plant Ahti Heinla die nächste Revolution

Von Christoph Fröhlich
Drohnen-Rennen der Nasa

Mensch gegen Computer

Pilot FlyingBear bei Drohnen-Rennen vorn

Größter Planet des Sonnensystems

Nasa-Sonde kommt Jupiter näher als je zuvor - und enthüllt eines seiner Geheimnisse

Sahara Winde Stürme Weltall Hurrikan Nasa

Spektakuläre Nasa-Bilder

Stürme aus dem All betrachtet: Diese Animation ist hypnotisch-schön

Das argentinische U-Boot wird vermisst

Suche nach argentinischem U-Boot ausgeweitet

Klima-Satellit der Nasa ins All gestartet

Die Explosionen richteten schwere Schäden an

Mindestens 14 Tote bei Anschlag und Angriff auf Hotel in Mogadischu

Die Explosionen richteten schwere Schäden an

Mehrere Tote bei Anschlag mit zwei Fahrzeugbomben in Mogadischu

Eine Aufnahme, als die Venus am Abendhimmel zu sehen war. Ähnlich soll es beim Uranus ablaufen

So sehen Sie den Eisriesen

Uranus leuchtet am 19. Oktober hell am Nachthimmel

Odinga-Anhänger am Mittwoch in Nairobi

Kenias Oppositionsführer ruft zu Massenprotest bei Präsidentschaftswahl auf

Faszinierende "Kilonova"

Nasa beobachtet zum ersten Mal Riesenknall zweier Neutronensterne

Gefahr aus dem All

Armageddon verhindern: Nasa und Easa arbeiten an Asteroiden-Abwehrsystem

2012 TC04

Kleiner Asteroid rast wie berechnet knapp an der Erde vorbei

Am 15. Februar 2013 schrammte der Asteroid 2012 DA14 knapp an der Erde vorbei (Archiv)

Asteroid schrammt an Erde vorbei

Gefahr aus dem All: "Auch ein nuklearer Einschlag wäre denkbar"

Der Mars ist Ziel der NASA-Aktion

NASA-Angebot

"Virtueller Boardingpass": Ihr eigener Name kann nun zum Mars fliegen

Der Mond - Projektionsfläche für Raumfahrtvisionen

Russland und die USA planen gemeinsame Mondstation