HOME
Ein computergeneriertes Bild des Marsroboters "Opportunity"

Mission des US-Marsroboters "Opportunity" nach 15 Jahren beendet

Die Mission des US-Marsrovers "Opportunity" auf dem Roten Planeten ist nach 15 Jahren offiziell beendet.

«Star Trek: Discovery II»

TV-Tipp

Star Trek: Discovery II

Beyoncé Jay-Z

Vegan wie die Stars

Für den Körper und den Planeten: So wollen Beyoncé und Jay-Z ihre Fans motivieren, vegan zu leben

NEON Logo
Der Saturn verliert seine Ringe

Bericht der NASA

Die Ringe des Saturns verschwinden

"InSight" auf dem Mars

Mission der Marssonde "InSight" läuft weiter nach Plan

Erste Aufnahmen des Nasa-Roboters "InSight" 

US-Sonde gelandet

"InSight" sendet erste Bilder von Mars-Mission

Visualisierung des Nasa-Landers "Insight"

"Marsmaulwurf" HP3

Nasa-Mission "InSight": Baldige Landung auf dem Mars

Weltraumteleskop Kepler

Weltraumteleskop Kepler beendet Mission und geht in Ruhestand

Arbeiter bergen einen toten Elefanten nahe der indischen Stadt Jamshedpu

WWF-Report

"Komasaufen auf Kosten des Planeten": Seit 1970 löschte der Mensch 60 Prozent aller Tiere aus

WWF-Chef Lambertini hofft auf "Revolution" im Umweltschutz

WWF: Menschheit ruiniert mit maßlosem Konsum den Planeten

Ariane-5-Trägerrakete startet in Kourou

Merkur-Sonde "BepiColombo" gestartet

Jupiter

Sensations-Fund

Zwölf neu entdeckte Monde kreisen um den Jupiter

Weltraum-Spektakel

Der Mars kommt der Erde selten nahe - hier erfahren Sie wann

Auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien: Die Atlas-V-Rakete der United Launch Alliance (ULA) mit dem Lander InSight an Bord, kurz nachdem der mobile Serviceturm zurückgerollt worden ist.

"InSight"-Lander der Nasa

Erfolgreicher Raketen-Start: Nasa-Sonde soll das Innere des Mars erkunden

Start vom Cape Canaveral: Weltraumteleskop "Tess" der Nasa hebt ab

"Tess"

Suche nach neuen Planeten: Nasa schickt Weltraumteleskop ins All

Diamanten auf Ur-Planet gefunden: Künstlerische Darstellung eines Planeten

Frühes Sonnensystem

Diamanten von uralten Planeten entdeckt

Mars Mission

Mitten im Oman

Ich habe ausprobiert, wie sich ein Leben auf dem Mars anfühlen würde - und es war seltsam

JWD Logo
JWD Joko Winterscheidts Druckerzeugnis

Mars-Mission in der Wüste

Astronauten trainieren im Oman für ein Leben auf dem Roten Planeten

JWD Logo

Blick in die Zukunft

Mars-Mission in der Wüste: Proben für den Roten Planeten

JWD Logo
Schematische Abbildung des Sonnensystems mit den Zwergplaneten Ceres und Pluto.

Planetensystem

Liebesbriefe an Pluto - Kleine Fans wollen Zwergplaneten wieder groß machen

Der Mars ist Ziel der NASA-Aktion

NASA-Angebot

"Virtueller Boardingpass": Ihr eigener Name kann nun zum Mars fliegen

Raumsonde Cassini Saturn

Fast 20 Jahre im Einsatz

Das spektakuläre Ende der Raumsonde Cassini

Aufnahme vom Exoplanet Kepler-452b

Weltraumteleskop "Kepler"

Nasa entdeckt zehn erdähnliche Planeten

Protestaktion für den Klimaschutz vor dem Weißen Haus in Washington

Reaktionen auf US-Ausstieg

"Ein historisches und kriminelles Vergehen gegen den Planeten"

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.