HOME

Formel-1-Weltmeister: Lewis Hamilton ruft zu veganer Ernährung auf – und wird als "Heuchler" bezeichnet

Lewis Hamilton hat sich besorgt über den Zustand des Planeten geäußert und seine Follower zu veganer Ernährung ermutigt. Prompt bekam der Formel-1-Weltmeister viel Widerspruch: Auch sein Beruf sei nicht gerade umweltschonend.

Lewis Hamilton

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat fünf Mal den Weltmeistertitel in der Formel 1 gewonnen

Getty Images

Lewis Hamilton gehört zu den Sportlern, die sich Gedanken um die Welt um sich herum machen. Auf Instagram teilte der Formel-1-Weltmeister in seiner Story einige Gedanken zum Thema Umweltschutz mit seinen Followern. "Es macht mich traurig, wenn ich darüber nachdenke, wo diese Welt hinsteuert", schrieb Hamilton. "Die Welt ist ein kaputter Ort." Unter anderem ging er auf die klimaschädlichen Auswirkungen der Landwirtschaft ein. Es mache ihn traurig, dass so viele Menschen diese ignorierten.

Hamilton forderte seine Follower auf, wie er selbst, ihre Lebensweise umzustellen und sich vegan zu ernähren. "Werdet Veganer, es ist der einzige Weg, unseren Planeten heute zu retten", schrieb der Brite. Hamilton selbst ist seit 2017 Veganer und hatte sich schon öfter zu Umwelt- und Klimathemen geäußert.

Lewis Hamilton ruft zum Veganismus auf – "Heuchler erster Güte"

Der Formel-1-Fahrer bekam dafür von Umweltschützern und Veganern zwar viel Unterstützung, musste sich für seine Sichtweise aber auch viel Kritik anhören. Als "Heuchler erster Güte" bezeichneten ihn manche User in den sozialen Netzwerken.

Schließlich ist Hamilton, der seit 2007 in der Formel 1 fährt, Teil eines Geschäfts, dass ebenfalls zu großen Teilen auf Kosten der Umwelt und des Klimas funktioniert. Zu jedem Rennen fliegen Fahrer, Mechaniker, Fans und Autos um die Welt. Jeder Bolide verbraucht pro Rennen etwa 150 Liter Benzin. Zudem ist der Mercedes-Fahrer privat selbst viel im Privatjet unterwegs. Diese Diskrepanz werfen ihm viele Kritiker als Doppelmoral vor: Hamilton habe "einen CO2-Fußabdruck wie ein Elefant".

Nico Rosbergs Tochter stört Videoanalyse mit Zauberstab

Fans machen sich Sorgen um Hamilton

Seinen sportlichen Fans machten eher die letzten Worte seiner Instagram-Story Sorgen. "Ehrlich gesagt ist mir danach, alles aufzugeben. Alles runterfahren", teilte der fünffache Formel-1-Champion mit. "Warum soll ich mir Gedanken machen, wenn die Welt so kaputt ist und es so aussieht, dass es den Leuten egal ist." Manche Anhänger meinten hier schon ein nahendes Karriereende herauslesen zu können.

Mittlerweile hat Hamilton seine Instagram-Story wieder gelöscht. Bradley Lord, Leiter der Mercedes-Benz Motorsport Kommunikation, sagte dem Sport-Informations-Dienst: "Ich denke, er bezog sich dabei auf Umweltprobleme und nicht auf irgendetwas, das mit Racing zu tun hat."

Quellen: Twitter / "Sky News"

epp

Wissenscommunity