HOME
Hamilton und Vettel

Nach GP von Großbritannien

Hamilton über Vettel: «Einer der Großen dieses Sports»

Silverstone - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton will seinen Dauerrivalen Sebastian Vettel trotz der für den Ferrari-Piloten bislang enttäuschenden Saison noch nicht abschreiben.

Ferrari-Pilot

Formel 1

Darauf muss man beim Großen Preis von Großbritannien achten

Sebastian Vettel

Formel 1 in Silverstone

Vettel mit nächstem Dämpfer: «Speed hat gefehlt»

Hoffnungsschimmer

Silverstone

Vettel im letzten Training Zweiter hinter Leclerc

Großen Preis von Österreich

Defekter Ferrari bremst Vettel aus - Leclerc auf Pole

Lewis Hamilton

Formel 1 in Österreich

Hamilton startet in Spielberg mit Trainingsbestzeit

Der Sarg von Formel-1-Legende Niki Lauda wird aus dem Stephansdom getragen.

Trauerfeier in Wien

Abschied von Niki Lauda: Zahlreiche Promis erweisen der Formel-1-Legende die letzte Ehre

Sarg von Niki Lauda

Trauerzeremonie für verstorbenen Rennfahrer Niki Lauda in Wien begonnen

Zum Tod der Formel-1-Legende: Nico Rosberg schreibt im stern über Niki Lauda
Exklusiv

Formel-1-Weltmeister

Brief von Nico Rosberg: Was ich von Niki Lauda gelernt habe

Die Welt nimmt Abschied von Niki Lauda

Niki Lauda

Promis trauern um die Formel-1-Legende

Niki Lauda bei einem Auftritt in London

Niki Lauda

So wurde der Rennfahrer zur Legende

Formel-1-Legende Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben

Formel-1-Legende

Niki Lauda ist tot

Niki Lauda

Medien: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

Daumen hoch für die Umwelt: Nico Rosberg

Nico Rosberg

Promi-Bild des Tages

"Mario Kart": Deshalb spielt diese Paar seit 18 Jahren gegeneinander

Reddit-Post

Deshalb spielt dieses Paar seit 18 Jahren "Mario Kart" gegeneinander

NEON Logo
Niki Lauda ist mittlerweile zurück auf Ibiza

Niki Lauda

Todesängste hatte er nie

Den Wunschzettel gab's zum Frühstück

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit

Weihnachten wird ohne Ende gespielt - aber kaum am Computer

Mit einer Mischung aus Enttäuschung und Wut blickt Sebastian Vettel kurz nach dem Rennen in Singapur in die Kamera

WM-Titel futsch?

Die Lehren aus Singapur: Vettel kann einem leidtun, weil er für Ferrari fährt

Michael Schumacher - Mallorca - Umzug - Schweiz

Formel-1-Legende

Michael Schumachers Sprecherin stellt klar: kein Umzug nach Mallorca

Niki Lauda Lewis Hamilton

Lungentransplantation

Nika Lauda nach Operation im künstlichen Koma: So unterstützt Lewis Hamilton die Renn-Legende

Niki Lauda

Formel-1-Legende

Nach Lungentransplantation: Niki Laudas Arzt äußert sich zuversichtlich

Niko Lauda im Juni

Niki Lauda musste sich Lungentransplantation unterziehen

"Schwere Lungenerkrankung": Formel-1-Legende Niki Lauda hatte Lungentransplantation

Bericht: "äußerst ernster Zustand"

"Schwere Lungenerkrankung": Formel-1-Legende Niki Lauda hatte Lungentransplantation

Lewis Hamilton in Silverstone

Formel 1 in Silverstone

Lewis Hamilton ist beim Heim-Grand-Prix Schnellster im Qualifying - und weint

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(