Paläontologie Urvogel mit Dinofüßen


Dass die Vögel von den Dinosauriern abstammen, gilt seit langem als sehr wahrscheinlich, der Urvogel Archaeopteryx als Bindeglied zwischen beiden Arten. Doch seine Füße waren doch noch mehr Dino als Vogel.

Der Urvogel Archaeopteryx hatte nach Erkenntnissen Frankfurter Forscher dinosaurierähnliche Füße. Der älteste bekannte Vogel unterscheide sich deutlicher von seinen heute lebenden Verwandten als bisher angenommen, berichtet das Team um den Paläoornithologen Gerald Mayr vom Frankfurter Forschungsinstitut Senckenberg im US-Fachmagazin "Science" (Bd. 310, S. 1483) vom Freitag.

Die Forscher untersuchten ein bestens erhaltenes, rund 150 Millionen Jahre altes Skelett. Dabei entdeckten sie, dass der erste Zeh des Archaeopteryx im Unterschied zu den heutigen Vögeln nicht vollständig nach hinten gedreht war. "Das Fehlen eines gänzlich nach hinten gedrehten großen Zehs zeigt, dass der Archaeopteryx keinen Fuß hatte, mit dem er Äste wie ein Vogel umgreifen konnte", schließen die Wissenschaftler.

Die Ergebnisse seien ein weiterer Beleg für die Verwandtschaft des Urvogels mit bestimmten Fleisch fressenden Sauriern, aus der Gruppe der so genannten Theropoden. Die Verwandtschaft der modernen Vögel mit den Theropoden ist eine weit verbreitete, aber nicht universell akzeptierte These.

DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker