VG-Wort Pixel

Kreislauf des Schreckens Parasit zwingt Schnecke zu tödlichem Verhalten

Es ist ein ungewöhnlicher Anblick: Eine Schnecke, deren Fühler in bunten Farben pulsieren. Doch die fast schon hypnotischen Bilder haben eine gruselige Ursache. Denn diese Schnecke bringt sich gerade um. Und zwar unfreiwillig. Das Tier ist von einem Saugwurm befallen – einem äußerst hinterlistigen Parasiten. Die Eier des Saugwurms gelangen über verspeisten Vogelkot in den Körper der Schnecke. Sie schlüpfen, wachsen und beginnen zu pulsieren – mit einem bestimmten Ziel: Sie wollen samt Schnecke gefressen werden. Vögel halten die pulsierenden Fühler der Schnecke für Würmer und schnappen zu. Auf diesem Weg werden sie selbst zum Wirt des Parasiten. Der Saugwurm lebt fortan im Darmtrakt des Vogels und legt seine Eier. Mit den Ausscheidungen des Vogels gelangen die Eier des Parasiten in die Umwelt – und warten dort auf neue, arglose Schnecken. Der gnadenlose Kreislauf beginnt erneut.
 
VIDEO-QUELLE
"Leucochloridium" von Gilles San Martin
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode
Mehr
Es ist ein ungewöhnlicher Anblick: Eine Schnecke, deren Fühler in bunten Farben pulsieren. Doch die fast schon hypnotischen Bilder haben eine gruselige Ursache.

Mehr zum Thema



Newsticker