HOME
Autobombe

Al-Shabaab bekennt sich zu Tat

Dschihadisten-Anschlag in Mogadischu: Mindestens drei Tote

Der Terror in Ostafrika geht weiter: Nach Anschlägen in Somalia und Kenia kommt es erneut zu einer Explosion in Mogadischu. Die Miliz Al-Shabaab setzt dabei eine alte Taktik ein.

Video

Somalia: Al-Shabaab Miliz erklärt sich für Anschlag verantwortlich

Anschlag in Mogadischu

Islamistische Miliz

Al-Shabaab bekennt sich zu Bombenanschlag in Mogadischu

Nach Explosion einer Autobombe in Mogadischu

Drohneneinsatz nach Anschlag

USA bestätigen Luftangriffe auf Islamistenmiliz in Somalia

USA bestätigen Drohnenangriffe auf Al-Shabaab in Somalia

Explosion einer Autobombe

Nach Autobombenanschlag

Drohnenangriffe in Somalia: Mitglieder von Terrormiliz tot

Ein Kletterer steht auf Eisenstreben hoch oben am Eifelturm
+++ Ticker +++

News des Tages

Eiffelturm wegen Kletterers evakuiert

Über einen Weg am Hotel vorbei fliehen Menschen, während Sicherheitskräfte die Angreifer im Hotel ins Visier nehmen

Attentat in Nairobi

Tote und Verletzte bei Terror-Attacke: Angreifer verschanzen sich stundenlang in Hotelkomplex

Ravensburg
+++ Ticker +++

News des Tages

Kleinflugzeug stürzt in Baden-Württemberg ab - drei Tote

Somalia - Mogadischu - Anschlag - Explosion

Anschlag in Mogadischu

Opferzahl nach Bombenexplosion auf mindestens 276 Tote gestiegen

Mindestens zehn Tote bei US-Luftangriff in Somalia

Somalia

Mindestens zehn Tote bei US-Luftangriff

Eine graue Katze mit grünen Augen fixiert den Betrachter
Ticker

News des Tages

Katze ausgewichen: Autofahrer verursacht 16.000 Euro Schaden

Terror in Kenia

Al-Shabaab-Miliz ermordet 28 Busreisende

Hinrichtung wegen Ehebruchs

Islamisten steinigen dreifache Mutter in Somalia

Terrorist stirbt bei US-Luftangriff

Anführer der Terrormiliz Al-Shabaab in Somalia getötet

Angriffe durch Al-Schabaab-Miliz

Erneut viele Tote bei Terrorattacke in Kenia

The Story of a German Salafist

"My Andi Is No Terrorist"

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.