HOME
Donald Trump auf einem Plakat

USA und Nordkorea

Trump und Kim: Ein Pärchen, das nicht zusammenkommen kann - oder doch?

Von Niels Kruse
Protest in Seoul gegen Donald Trump nach Absage des Nordkorea-Gipfels
Presseschau

Trump-Absage an Kim

"Amerika ist seit Menschengedenken nicht von einer dilettantischeren Clique regiert worden"

US-Präsident Donald Trump (l.) und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un

Historisches Treffen

Absage mit Ansage - warum Donald Trump den Gipfel mit Kim streicht

Von Niels Kruse
US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un

US-Präsident

Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un ab - und prahlt mit seinen Atomwaffen

Luftaufnahme der Atomtestanlage Punggye Ri in Nordkorea

Punggye Ri

Nordkoreas Atomtestanlage zerstört: Nur eine leere Geste?

Halbfinale bei GNTM

stern-stimme Marie v.d. Benken

GNTM-Philosophie à la Christina: "Mein großer Vorteil bin ich selbst"

USA und Nordkorea: Donald Trump streckt Kim Jong Un die Hand aus - mit einer versteckten Drohung

Nordkorea

Donald Trump: Ohne Deal könnte Kim Jong Un enden wie Gaddafi

Kommentar von Andreas Petzold

Trump in der Falle? Der US-Präsident im Nordkorea-Poker

Kommentar von Andreas Petzold

Trump in der Falle? Der US-Präsident im Nordkorea-Poker

US-Präsident Donald Trump (l.) und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wollen sich eigentlich am 12. Juni zu Gesprächen treffen

Trump-Kim-Gipfel vor Aus?

Nordkorea will seine Atombomben nicht gegen Wirtschaftshilfe eintauschen

Das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong Un soll in Singapur stattfinden

Historischer Gipfel

Trump gibt Datum und Ort seines Treffens mit Kim Jong Un bekannt

Nordkoreas Machthaber - Hinrichtungen, Straflager, Abschottung: Der falsche Frieden des Kim Jong Un

Nordkoreas Machthaber

Hinrichtungen, Straflager, Abschottung: Der falsche Frieden des Kim Jong Un

Nordkorea: Kim Jong Un will Atomwaffen aufgeben - wenn es keine US-Invasion gibt
+++ Ticker +++

News des Tages

Kim Jong Un will Atomwaffen aufgeben - wenn die USA ein Versprechen abgeben

Dennis Rodman

Freundschaft zu Jong-un führte zu Gesprächen

Asienexperte im stern-Interview zur Lage von Nordkorea und Südkorea
Interview

Frieden zwischen Nord- und Südkorea

Experte: So realistisch ist Frieden in Korea - und so wurde Trump zu Kims Erfüllungsgehilfen

Von Florian Schillat
Nordkoreas Machthaber: Warum Kim Jong Uns Stuhlgang nicht in Südkorea bleiben soll

Nordkoreas Machthaber

Sein Stuhlgang ist topsecret: Das steckt hinter Kim Jong Uns exklusiver Toilette

Kim Jong Un Moon Jae In Nordkorea Südkorea

Nord- und Südkorea

Kim Jong Un trifft Moon Jae In - der Gipfel der Erwartung

Bill Cosby
+++ Ticker +++

News des Tages

Bill Cosby im Missbrauchsprozess für schuldig befunden

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (l.) und Südkoreas Präsident Moon Jae In (r.)

Spekulationen um Atomtestgelände

Ist das der wahre Grund für Kims plötzliche Bereitschaft zu verhandeln?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un im Krankenhaus

Nordkorea

Kim Jong-un drückt die Hand einer Verletzten: Warum dieses Foto eine Sensation ist

Echo Helene Fischer
+++ Ticker +++

News des Tages

Echo-Eklat: Helene Fischer äußert sich zu Farid Bang und Kollegah

Kim Jong Un mit seiner Frau Ri Sol Ju in China

Ehrung vor Spitzentreffen

Diktatoren-Gattin Ri Sol Ju - Nordkorea hat eine neue First Lady

Südkoreanische Soldaten patrouillieren an der Grenze zu Nordkorea

Konflikt um Atomprogramm

USA bestätigen Treffen mit Nordkorea "auf höchster Ebene"

Kim Jong Un

Pjöngjang

Diktator beim Popkonzert - da klatscht sogar Kim Jong Un

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(