HOME
Glasfaserleitungen im gigantischen Internet-Knotenpunkt DE-CIX in Frankfurt am Main

Vorratsdatenspeicherung

Bundesregierung plant eigene Lösung

Thomas de Maizière: Die Dschihadisten "kennen wir ziemlich genau"

Syrien und Irak

650 Deutsche haben sich IS angeschlossen

Von der Leyen stellt unter anderem die von ihrem Vorgänger Thomas de Maizière festgelegten Obergrenzen für die großen Waffensysteme in Frage

Bundeswehr

Von der Leyen kippt zentrale Reform

Staat und Kirche sind nicht automatisch auf derselben Seite, wie die Diskussion um das Kirchenasyl beweist

Debatte um Flüchtlingshilfe

Hände weg vom Kirchenasyl!

Thomas de Maizière fühle sich in Bezug auf das Kirchenasyl "teilweise falsch verstanden"

Diskussion um Kirchenasyl

De Maizière nimmt Scharia-Vergleich zurück

Ein Treffpunkt der Satudarah-Rocker in Duisburg. Der Verein darf ab sofort nicht mehr in Deutschland tätig werden

Innenminister verbietet Motorradclub

Razzien gegen "Satudarah MC" in ganz Deutschland

Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln. V-Leute und verdeckte Mitarbeiter der Geheimdienste sollen künftig nach bestimmten Straftaten unter Umständen straffrei ausgehen können

Neue Regel für V-Leute

Straffreiheit bei bestimmten Delikten

Bahnhöfe sollen mögliche Ziele von Anschlägen sein.

Umgang mit Terrorwarnungen

Panikmache oder konkrete Gefahr?

Mitglieder eines Polizei-Sonderkommandos in Berlin vor einem Mehrfamilienhaus. Am Freitag wurden mehrere Haftbefehle gegen Verdächtige aus der Islamistenszene vollstreckt.

Terrorgefahr in Deutschland

Behörden haben Islamisten verstärkt im Auge

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht gute Chancen für ein neues Gesetzt zur Vorratsdatenspeicherung

Nach Attentaten in Frankreich

De Maizière drängt auf neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung

Träumt von Sicherheit auf Vorrat: Innenminister Thomas de Mazière

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Die Vorratsdatenspeicherung verhindert keine Attentate

Von Lutz Kinkel
Das Thema der Sendung lautete: Der Terror-Schock - wie reagieren wir auf die neuen Anschläge? Doch auf diese Frage wollte Thomas de Maizière keine konkrete Antwort geben

Terror-Talk bei "Günther Jauch"

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Trauermarsch in Paris

Millionen Menschen setzen Zeichen gegen den Terror

Der mutmaßliche Islamist wurde am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einem Haftrichter vorgeführt

Nach Hinweis von US-Geheimdiensten

Mutmaßlicher IS-Terrorist in Dinslaken verhaftet

Die Täter kamen vermummt - und konnten mitten am Tag vor der Polizei fliehen

Anschlag auf Satirezeitschrift

Wie konnten die Täter entkommen? Und warum "Charlie Hebdo"?

Identitätskrise der CDU? Bundesinnenminister Thomas de Maizière versteht Beweggründe der Pegida-Demonstranten

Islamophobie

Pegida - der Alptraum der CDU

Von Anna-Beeke Gretemeier
Familienfoto der Innenminister vor dem Dom in Köln

"Pegida"-Aufmärsche

Innenminister verurteilen Anti-Islam-Demonstrationen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht die etablierten Parteien in der Pflicht, auf die Sorgen der "Pegida"-Anhänger einzugehen

"Sorgen ernst nehmen"

Innenminister De Maizière zeigt Verständnis für "Pegida"

Bundeswehr-Soldaten sollen im Irak kurdische Kämpfer gegen den IS ausbilden

Ausbildungsmission für Kurden

Bundesregierung will Einsatz gegen IS ausweiten

EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos strebt eine Quotenregelung für die Flüchtlingsaufnahme für alle EU-Mitgliedsstaaten an

EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos

Flüchtlinge müssen gerechter verteilt werden

Innenminister Thomas de Maiziere will den Gesetzesentwurf in Kürze ins Kabinett einbringen

Gesetzesentwurf des Innenministers

Neue Regelungen bei Abschiebungen und Bleiberecht

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will das Bleiberecht neu regeln

Bleiberecht

De Maizière will kriminelle Ausländer schneller abschieben

Mittwochabend wurde ein Flüchtlingscamp am Sendlinger Tor in München durch ein Großaufgebot geräumt

Hungerstreik in München

Großaufgebot der Polizei räumt Flüchtlingscamp

Beamte der Bundespolizei kontrollieren auf dem Flughafen Frankfurt/Main Ausweispapiere

Kampf gegen den IS

Bundesregierung will Islamisten Ausweis entziehen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(