HOME

Das Wetter an Pfingsten: Heiter, sonnig, wechselhaft

Das lange Warten auf besseres Wetter hat ein Ende. Zu Pfingsten sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) blauen Himmel, Sonnenschein und sommerliche Temperaturen von bis zu 25 Grad voraus.

Pfingsten bringt für kurze Zeit die Sonne zurück: Nach dem Regenwetter wird es am Wochenende bis zu 25 Grad warm. Lediglich im Osten und Südosten ist es stärker bewölkt, vereinzelt kann es dort auch zu Schauern und Gewitter kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Die neue Woche startet dann aber schon wieder deutlich wechselhafter: Von Norden her muss mit Schauern und deutlich kühleren Temperaturen gerechnet werden.

Am Samstag überwiegt zunächst heiteres Wetter, zur Nordsee hin bleibt es wolkig. Auch im Osten und Südosten ist es zeitweise stärker bewölkt, vereinzelt können Schauer und Gewitter auftreten. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 19 und 24 Grad. In der Nacht zu Sonntag klingen die Schauer im Osten ab. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen elf und sieben Grad.

Heiter geht es am Pfingstsonntag weiter. Lediglich im Norden und Südosten kann es örtlich für kurze Zeit regnen. Die Luft erwärmt sich auf Werte bis zu 25 Grad am Oberrhein. In der Nacht zu Montag ist es im Norden meist stark bewölkt mit teils schauerartigen Regenfällen. Nach Süden hin bleibt es trocken. Die Temperaturen sinken auf zwölf bis acht Grad.

Am Montag scheint zunächst im Südwesten noch die Sonne. Sonst ist es bewölkt, örtlich können sich Schauer und einzelne Gewitter bilden. Die Werte liegen zwischen 11 Grad an der Nordsee und 19 Grad im Südosten. Im Südwesten bleibt es zunächst noch recht warm bei 20 bis 23 Grad.

Das wechselhafte Wetter setzt sich dann am Dienstag und Mittwoch fort: Im Südwesten scheint teilweise noch die Sonne, ansonsten muss mit Schauern und Gewitter gerechnet werden.

APN/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity