VG-Wort Pixel

Neues Wahrzeichen Hamburg plant gigantischen "Elbtower" in der Hafencity

Elbtower in der Hafencity
So soll er aussehen: Der Elbtower am Ostende der Hamburger Hafencity
© HafenCity Hamburg
Nachdem die Elbphilharmonie schnell zum vielbestaunten Baujuwel geworden ist, plant Hamburg den nächsten großen Architektur-Wurf: Im Osten der Hafencity soll der "Elbtower" rund 200 Meter in die Höhe ragen

Nach der Elbphilharmonie im Westen soll die Hamburger Hafencity mit einem bis zu 200 Meter hohen Hochhaus auch an ihrem Ostende ein weithin sichtbares Wahrzeichen erhalten. Das Projekt "Elbtower" werde kommende Woche auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes vorgestellt, teilte der Senat am Mittwoch mit.

Wenn dann im kommenden Jahr der private Bauherr feststehe und auch die Hamburgische Bürgerschaft zugestimmt habe, könnte 2020/2021 Baubeginn sein. Die ursprüngliche Idee, an den Elbbrücken einen signifikanten Eingang zur Hamburger Innenstadt zu schaffen, ist bereits mehr als 20 Jahre alt.

Das Hochhaus soll nach den Vorstellungen der Stadt "skulptural" sein und ein nachhaltiges Bauvorhaben auf höchstem internationalem Standard werden. Als Nutzungen stellen sich die Planer Büros, Hotelzimmer, Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen, eventuell auch Wohnungen vor.

Elbtower von oben
Der Elbtower soll zwischen den Elbbrücken rund 200 Meter in den Himmel ragen
© HafenCity Hamburg
kng DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker