VG-Wort Pixel

Corona-Lockerung Zoos und Tierparks wieder geöffnet – Münster punktet mit cleverem Konzept

Sehen Sie im Video: Zoos und Tierparks wieder geöffnet – Münster punktet mit cleverem Konzept.




Schwer zu sagen, wer sich womöglich mehr freut über den Betrieb im Zoo: Die Tiere in ihren Gehegen oder die Besucherinnen und Besucher hier am Montag im Allwetterzoo Münster. Einige der ersten Gäste des Tages zeigten sich jedenfalls hocherfreut: O-TON LARS JAROSCHEWSKI,ZOO-BESUCHER ("Sehr, sehr schön, vor allem für die Kinder, dass sie jetzt mal wieder rausgehen können. Nicht immer das 08/15, das Gleiche sehen wie in den letzten Monaten, sondern auch mal die Möglichkeit haben, hier im Zoo wieder Tiere sich selber anzuschauen. Dass die Tiere auch sicherlich mal wieder etwas anderes sehen, außer nur die Zoowärter oder Pfleger.") O-TON MICHAEL MEYER, ZOO-BESUCHER ("Vor allen Dingen ist das für die Enkelkinder schön, mit denen wir heute hier sind. Eins hat Geburtstag, und da sind wir extra aus Ibbenbüren gekommen, um uns den Zoo heute anzuschauen.") Der Zoo Münster hatte 1000 Eintrittskarten für diesen ersten Tag versteigert. Damit sollte gesichert werden, dass Abstände gewahrt wurden und der Zoo nicht überfüllt war, erklärt Zoo-Direktorin Simone Schehka: SIMONE SCHEHKA, ZOODIREKTORIN ALLWETTERZOO MÜNSTER ("Heute bin ich schon voller Vorfreude aufgewacht, und sie bestätigt sich jetzt gerade. Also, in erster Linie Freude. Stolz, dass das ganze Team das so super vorbereitet hat und hinbekommen hat. Und jetzt hoffe ich, dass sich unsere Besucher wohlfühlen."). Der Zoo-Leiterin zufolge dürfte die schrittweise Öffnung des Tierparkes vor allem für relativ intelligente und soziale Tiere eine willkommene Abwechselung im Alltag bedeuten – wie hier zum Beispiel für diese Pinguine.
Mehr
Geteilte Freude ist doppelte Freude: Und so kamen nach den Corona-Lockerungen nicht nur die Tiere in ihren Gehegen sondern auch die Besucher auf ihre Kosten – wie hier im Allwetterzoo Münster.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker