HOME

Frankreich: Ryanair-Maschine muss wegen betrunkener Briten zwischenlanden

Chaos auf einem Ryanair-Flug von England nach Spanien: Zwei betrunkene Briten haben Crew und Passagiere so in Aufruhr versetzt, dass die Maschine in Frankreich eine außerplanmäßige Landung einlegen musste. 

Eine Ryanair-Maschine im Landeanflug

Eine Ryanair-Maschine musste in Frankreich zwischenlanden - wegen betrunkener Passagiere an Bord (Symbolbild)

Eine Ryanair-Passagiermaschine hat auf dem Weg von England nach Spanien außerplanmäßig in Frankreich landen müssen - wegen zwei betrunkener und sich prügelnder Briten. Der Pilot der Ryanair-Maschine auf dem Weg von Liverpool nach Alicante entschied sich am Donnerstag wegen der Streithähne zu einer Landung auf dem Flughafen der französischen Stadt Limoges und rief die Polizei zur Hilfe, wie die Behörden mitteilten.

Die beiden Briten wollten womöglich zum Europa-League-Spiel des von Jürgen Klopp trainierten britischen Vereins FC Liverpool gegen den spanischen Club FC Villarreal reisen - landeten aber erst einmal in einer französischen Ausnüchterungszelle. Die "besonders überdrehten und betrunkenen" Männer hätten eine Gefahr für die Sicherheit der anderen Passagiere dargestellt, teilte die Polizei mit.

Ryanair-Maschine: Polizei in Limoges steht bereit

Beamte holten die Briten nach der Landung in Limoges aus der Maschine. Das Flugzeug mit mehr als 180 Passagieren an Bord konnte die Reise nach Alicante dann fortsetzen.


kis / AFP

Wissenscommunity