VG-Wort Pixel

Wandern mit Bunny Alleine reisen ist blöd, warum nicht das Haustier mitnehmen?

Bunny mit Berg
Bunny mit Berg
© Screenshoot/Imgur bunnyfornicator
Sie war schon länger auf der Suche nach dem perfekten Begleiter, jetzt hat sie ihn gefunden: Eine junge Frau aus Alaska wandert nur noch zusammen mit ihrem schneeweißen Hasen. Verständlich, so süß wie er ist.

Es bedurfte einer gewissen Vorbereitung, aber dann hat der Wanderurlaub mit Häschen laut seiner Besitzerin sehr gut funktioniert. Zuerst musste das Tier an sein neues Geschirr gewöhnt werden. Normalerweise lebt das auf "Sir Quincey Isenhopper" getaufte Tier recht eingeschränkt hinter den heimischen Zäunen. Doch mit Hilfe seiner neuen Leine, das erkannte es schnell, kann es sein Zuhause verlassen und zusammen mit seinem Frauchen die Welt entdecken.

Auf Imgur, wo die begeisterte Bergsteigerin Fotos ihres ungewöhnlichen Begleiters teilte, verriet sie, dass das Kaninchen sich inzwischen jedes Mal freue, wenn sie sich mit der Leine nähere. Für ihre erste Wanderung war sie gut ausgestattet: "Ich hatte seinen Napf, was zu essen und seine Lieblingsspielzeuge dabei."

Häschen auf Rucksack
Häschen auf Rucksack
© Screenshoot/Imgur bunnyfornicator

Da das Häschen mit seinen kurzen Beinen nicht unbedingt für weite Wanderungen geschaffen ist, hat es eine andere Art gefunden, mit seiner Besitzerin zu reisen: Es sitzt die meiste Zeit gemütlich auf ihrem Rucksack. "Ich denke, er mag es, die Welt mal von oben zu sehen." Und getragen werden ist ja bekanntlich auch nicht schlecht.

Mit den süßen Bildern haben die junge Frau und ihr tapferer Begleiter die Herzen im Sturm erobert. Wer hätte nicht gerne ein so süßes Häschen an der Seite?

I needed a hiking buddy
vim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker