HOME

Neuseeland im Zeitraffer: So schön die Sterne, so klar das Wasser

Es sind spektakuläre Bilder, die selbst "Herr der Ringe" an Wucht übertreffen: Neuseelands Alpen funkeln im Wechselspiel von Sonne, Wind und Wasser. Perfekt eingefangen von Filmemacher Martin Heck.

Es sind atemberaubende Aufnahmen, gedreht unter freiem Himmel in einer Kulisse, die den meisten Deutschen durch "Herr der Ringe" bekannt ist. Neuseelands Alpen funkeln im Wechselspiel von Sonne und Sternen, Wind und Wasser. Der Filmemacher Martin Heck hat für die spektakulären Aufnahmen Nächte im Freien verbracht, über sich nur den satten Sternenhimmel der Südhalbkugel.

Gefilmt hat Heck, der sich auf Zeitrafferfilme wie diesen spezialisiert hat, mit Spiegelreflexkameras. Sie verleihen "Awakening New Zealand", so der Titel des Kurzfilms, eine kristallklare Schärfe, die die rund 18.300 Kilometer Entfernung zwischen Deutschland und Neuseeland für einen Moment verschwinden lässt.

Kenner Neuseelands werden die Drehorte Hecks wieder erkennen: die Movora Lakes, an deren Ufern der Regiseeur Peter Jackson Szenen für seinen epochalen Dreiteiler "Herr der Ringe" drehte. Den Mount Cook, mit 3724 Metern höchster Berg Neuseelands. Oder die Fjordlands, spektakulär steile Täler, die in der Eiszeit geformt wurden.

kru
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity