VG-Wort Pixel

Knysna an der Garden Route Tausende Menschen nach Buschbränden in Südafrika evakuiert

Etwa 350 Feuerwehrleute bekämpfen die Buschbrände an Südafrikas Küste
Etwa 350 Feuerwehrleute bekämpfen die Buschbrände an Südafrikas Küste
© Ewald Stander/AP
In Südafrika wüten heftige Buschbrände. Tausende Menschen mussten an der beliebten Garden Route bereits evakutiert werden. Auch Kapstadt litt unter extremen Wetterbedingungen.

Heftige Buschbrände bedrohen die südafrikanische Stadt Knysna. Bis zu 10.000 Menschen mussten in der Region bereits in Sicherheit gebracht werden. Starke Winde treiben das Feuer weiter an, die Brandherde bewegen sich inzwischen auch auf die Stadt Plettenberg Bay zu, teilte ein Behördensprecher dem örtlichen Nachrichtensender eNCA am Donnerstag mit. Es seien rund 350 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. 

Tote und Verwüstung in Kapstadt

Knysna mit seinen rund 50.000 Einwohnern liegt auf der bei Urlaubern beliebten Garden Route östlich von Kapstadt. Die Brände wurden von einem heftigen Wintersturm ausgelöst, der seit Dienstagabend über die Provinz Westkap hinwegzog. Am Mittwoch waren in und um Kapstadt in Folge des Sturms bereits fünf Menschen ums Leben gekommen. Behördenangaben zufolge wurden in ärmeren Vierteln mehr als 800 Hütten zerstört. In höheren Lagen der Provinz schneite es.

Die evakuierten Menschen um Knysna werden mit humanitären Hilfsmitteln unterstützt. Die Regierung hält die Bevölkerung über den Kurznachrichtendienst Twitter auf dem Laufenden und wird sie informieren, sobald es sicher ist, in die von Bränden gefährdeten Gebiete zurückzukehren. 

  

fri DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker