HOME

Milford Sound in Neuseeland: Touristen sitzen nach heftigen Regenfällen an Fjord fest – auch Deutsche betroffen

In Neuseeland hat es in den letzten Tagen heftig geregnet. Aufgrund der starken Regenfälle können viele Urlauber ihren aktuellen Aufenthaltsort nicht verlassen. Auch Deutschen sollen betroffen sein. 

Wasserfall in Neuseeland

Nach heftigem Regen angeschwollener Wasserfall in Milford Sound im Fiordland-Nationalpark Neuseeland. 

Picture Alliance

Derzeit warten rund 200 Touristen in Neuseeland auf Rettung. Wegen heftiger Regenfälle sitzen die Urlauber an einem Fjord fest. Sie sollen am Dienstag aus Milford Sound, einer beliebten Touristenattraktion, ausgeflogen werden. 

Neben den Touristen sind auch 400 weitere Menschen betroffen, die als Hotelpersonal beschäftigt sind. Es sei genug Essen da, teilte die Katastrophenschutzbehörde mit. Sie hätten es warm und trocken. Nach Angaben der Behörde sind auch deutsche Touristen betroffen. Wie viele sei jedoch bisher unklar. 

Von Dubai nach Auckland: An Bord des längsten Linienflugs der Welt

Beliebte Touristenattraktionen in Neuseeland

Der abgelegene Fjord ist bei Touristen wegen seiner Wasserfälle und Berge beliebt. Er liegt auf der Südinsel und ist Teil eines Nationalparks, der zum Weltnaturerbe der Unesco gehört. Der heftige Regen hatte die einzige Zufahrtsstraße beschädigt, so dass die Touristen abgeschnitten waren.

deb / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity