HOME

Ab 2022: Einmal mit der legendären "Titanic" fahren? Dieser Wunsch könnte schon bald wahr werden

Vor 106 Jahren sank die "Titanic". Nun soll sie wieder zum Leben erweckt werden. Die Reederei "Blue Star Line" arbeitet an einem originalgetreuen Nachbau des Schiffes, das 2022 in See stechen soll. 

Grafische Darstellung der Titanic

Die "Titanic 2" soll im Jahr 2022 in See stechen (Symbolfoto)

Getty Images

Ab 2022 soll es möglich sein, auf einem originalgetreuen Nachbau der "Titanic" eine Kreuzfahrt zu machen: Die Reederei Blue Star Line lässt aktuell die "Titanic 2" bauen. Das geht aus diversen Medienberichten hervor, unter anderen der "NBC".

Das Projekt wurde im Jahr 2012 zum ersten Mal angekündigt. Zwischenzeitlich gab es jedoch finanzielle Probleme, weshalb der Bau des Schiffes gestoppt wurde. Nun wurden die Pläne allerdings wieder aufgenommen. Die Reederei teilte vor wenigen Wochen offiziell mit, dass der Bau der des Schiffes weitergeht. Im Jahr 2022 soll es zum ersten Mal in See stechen und auf der Route London - New York zum Einsatz kommen. 

Die neue Titanic soll modern werden

Der Nachbau des Schiffes soll originalgetreu sein, unzählige Details orientieren sich sehr genau am legendären Schiff. Die Inneneinrichtung und der Kabinenausbau werden nahezu identisch sein. Technisch wird die "Titanic 2" allerdings modernen Ansprüchen genügen: Sicherheitsvorrichtungen und Navigationsgeräte werden den heutigen Standards entsprechen. In einem YouTube-Video werden weitere technische Details verraten – und die Zuschauer bekommen eine Vorstellung davon, wie das Schiff einmal aussehen wird. Im Netz ist das Interesse am Wiederaufleben des ambitionierten Projekts riesig. Innerhalb eines Monats wurde dieser Clip beinahe drei Millionen Mal angesehen: 

Clive Palmer, Vorsitzender der Blue Star Line, schreibt auf der Homepage der Reederei: "Im Jahr 1912 war die Titanic das Schiff aller Träume. Millionen von Menschen haben davon geträumt, einmal auf ihr zu reisen, sie im Hafen zu sehen und ihre Einzigartigkeit selbst zu erleben. Die Titanic 2 wird das Schiff sein, auf dem diese Träume wahr werden." 

Die Firma mit Sitz in Australien wird, das geht aus einer weiteren Pressemitteilung hervor, ihre europäischen Sitz in Paris errichten. Zuerst war dieser in London vorgesehen, doch von diesen Plänen nahm die Reederei nun aufgrund des Brexits Abstand.

Vor 106 Jahren sank die Titanic

Die Titanic galt 1912 als modernstes Schiff der Welt und sollte Maßstäbe in der damaligen Reiseindustrie setzen. Auf der ersten Fahrt des Schiffes durch den Nordatlantik kollidierte es mit einem Eisberg und sank. Was eigentlich als unvorstellbar galt, da das Schiff nach dem Bau als "unsinkbar" bezeichnet worden war. Weil an Bord zu wenig Rettungsboote verfügbar waren, starben 1514 der 2200 Passagiere im eiskalten Meer. Der Untergang der Titanic gilt bis heute als eine der schlimmsten Katastrophen der modernen Schifffahrt.

Hollywood-Star: Erkennen Sie diese "Titanic"-Schauspielerin?
ky
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity