HOME

Preis-Leistungsverhältnis : Günstig, aber gut: Die Top-Skigebiete in Europa

Mehr als 50 Euro pro Tag und Skipass kosten schon mal die großen und bekannten Pisten in Österreich und der Schweiz. Aber so teuer muss der Ski-Urlaub nicht werden. 

Aktuell zieht es viele Wintersportbegeisterte in die Skigebiete Europas: Ob Ski fahren oder Snowboarden, viele Gebiete sind von Deutschland aus gut zu erreichen. Viele haben aber auch ihren Preis. Gerade die großen und bekannten Pisten in Österreich und der Schweiz kosten in der Hauptsaison mehr als 50 Euro pro Tag und Skipass. Doch das Wintersporterlebnis kann auch günstiger ausfallen, wie Auswertungen der Onlineplattform Skiresort.de zeigen.

Das günstigste von Skiresort als Top eingeschätzte Gebiet ist das Szczyrk Mountain Resort in Polen. Der Tagespass kostet dort 28 Euro. Auf dem zweiten Rang folgt das französische Skigebiet Valfréjus mit einem Preis von 32 Euro.

Noch günstiger wird es bei den als gut bewerteten Pisten. Im nordgriechischen Skigebiet Falakro kostet der Tagespass nur fünf Euro, wie die Grafik von Statista zeigt. Mit rund 15 Euro folgen Kolašin 1450 in Montenegro und Le Semnoz in unserem Nachbarland Frankreich.

Statista
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity