HOME

Leute von heute

Heidi Klum mit Bill Kaulitz bei den GNTM-Dreharbeiten - doch ins Auge sticht ihre Figur

Heidi Klum zeigte sich mit Bill Kaulitz bei den Dreharbeiten von "Germany's Next Topmodel". Ihr Look heizt die Spekulationen um eine mögliche Schwangerschaft weiter an. Diese und weitere Vip News im Überblick.

Bruno Ganz wird für seine Verdienste als Schauspieler gewürdigt

Bruno Ganz

Reaktionen auf seinen Tod

Entwicklung aus der Schweiz

Roboter aus dem 3D-Drucker lernt selbstständig Schlittschuhfahren

«Ein großer Verlust» - Trauer um Schauspieler Bruno Ganz

Die Toten Hosen

Filmfestival

Die Toten Hosen kommen zur Berlinale

Sänger Luca Hänni ist glücklich verliebt

Luca Hänni

So verliebt ist der Ex-"DSDS"-Star

Schweiz - Blitzer - Tempolimit

Mehr als 120 km/h zu schnell

Schweizer Polizei blitzt deutschen Raser – Auto einkassiert, Haftstrafe droht

Al-Nur-Kita in Mainz
+++ Ticker +++

News des Tages

Rheinland-Pfalz entzieht muslimischer Kita Betriebserlaubnis

Sturm «Uwe» beschädigt 20 Häuser im Schweizer Rheintal

5G-Frequenzen in der Schweiz versteigert

380 Millionen Franken

5G-Frequenzen in der Schweiz versteigert

Älterer Herr fährt Auto und hat die Hände am Lenkrad

Senioren im Straßenverkehr

Sollten ältere Menschen auch in Deutschland Fahrtauglichkeitstests machen?

Bjarne Mädel

Berlin & Beyond

Größtes deutschsprachiges US-Filmfest feiert Bjarne Mädel

Klein aber fein

Im Jahr 1977: Weltpremiere Mercedes C 123 auf dem Genfer Salon

Genfer Automobilsalon trotzt dem Trend der sterbenden Messen

Klein aber fein

Altstötter/Jungstötter

Love Is

Jetzt als Jungstötter: Starkes Debüt des Sizarr-Sängers

Blick in den Gotthard-Basistunnel

Alpen-Unterquerung

Schweizer Mega-Projekt - 450 Kilometer langer Tunnel unter den Alpen

Eine 23-Jährige tötet ihre neugeborenen Zwillinge. Die Strafe: ein Jahr Gefängnis

Luzern in der Schweiz

Eine 23-Jährige tötet ihre neugeborenen Zwillinge. Die Strafe: ein Jahr Gefängnis

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter": Gus (Ansel Elgort, v.l.), Isaac (Nat Wolff) und Hazel (Shailene Woodley) versuchen, d

Vorschau

TV-Tipps am Samstag

Peter Sloterdijk

Ranking

«Cicero»-Rangliste: Sloterdijk wichtigster Intellektueller

Black Sabbath

Erkrankung

Ozzy Osbourne sagt Europa-Tour ab

Anti-Korruptions-Proteste in Guatemala

Transparency International zieht "düsteres" Fazit in neuem Korruptionsindex

Magdalena Kohler

Die Exorzisten von Hinwil

Als die "Foltersekte" die "Teufelshure" bestialisch zu Tode prügelte

Video

Festival der Heißluftballons

Angebliche Vertragsverletzungen

"Miss Schweiz" wird der Titel aberkannt – weil sie ihren Aufgaben nicht nachkommt

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.