HOME
Milliardäre weltweit: Der Club der Superreichen wird immer reicher und größer - besonders in einem Land

Milliardäre weltweit

Der Club der Superreichen wird immer reicher und größer - besonders in einem Land

Danone Joghurt im Supermarkt

Lebensmittel

Danone will mit gesundem Essen wachsen - und mit Wasser

Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderieren ab 2019 das "Riverboat"

Jörg Kachelmann

Überraschendes TV-Comeback

Auch 2019 steht die Kelly Family wieder gemeinsam auf der Bühne

The Kelly Family

Große Jubiläumstour 2019 - mit 20 Konzerten

Alltag in Raqqa: Zwei Schülerinnen eilen an den Ruinen ihrer Stadt vorüber
stern-Reportage

Syrische Stadt Raqqa

"Die Welt interessiert sich nicht für uns. So ist es doch"

Jasmin und Andreas sitzen zusammen mit Sohn Levi und den Leiheltern Beth und Trevor im Hotel in Appleton, Wisconsin

"Be Hers Be Mine"

"Unsere Leihmutter hat mir das größte Geschenk gemacht, das man mir hätte machen können"

Von Susanne Baller
Containerterminal

USA landen in Ranking zur Wettbewerbsfähigkeit auf Platz 1

Polizisten stehen vor einem Hochhaus im Märkischen Viertel in Berlin
+++ Ticker +++

News vom Wochenende

Gegenstand fliegt aus Hochhaus und tötet Achtjährigen auf Fahrrad

Die Veranstalter sind zufrieden mit dem Oktoberfest.

Oktoberfest mit mehr Besuchern und weniger Gesamtstraftaten

"Gottschalks große 68er-Show": Thomas Gottschalk im Interview mit Hollywood-Legende Peter Fonda

Vorschau

TV-Tipps am Samstag

Markus Söder - CSU auf 33 Prozent 10 Tage vor der Wahl
+++ Ticker +++

News des Tages

Nur noch 33 Prozent: Regierung in Bayern ohne CSU rechnerisch möglich

Mädchen mit Einkaufsbeuteln

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Schminke? Klamotten? Was die Pubertierende wirklich hortet ...

Aufnahme eines Wasserbeckens in der Therme Vals

Graphic Novel "Der Magnet"

Bei diesem Thriller gefriert in aller Ruhe das Blut in den Adern

Von Susanne Baller
Wütender Mann

2018 (!!)

"Männer werden in der Physik diskriminiert" – Professor schockt mit Wut-Vortrag

NEON Logo
Tim Berners-Lee gilt als der Vater des World Wide Webs

Kampf gegen Großkonzerne

Tim Berners-Lee hat das Web erfunden, nun startet er die nächste Ära des Internets

Climeworks

CO2-Staubsauger: Diese Schweizer Fabrik soll das Welt-Klima retten

Ein Mädchen wartet auf den Zug

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Diese ohrenbetäubende Stille, wenn das Kind auf Klassenfahrt ist

Andrea Berg geht auf große Arena-Tour

Andrea Berg

Das erwartet Fans auf ihrer neuen Tour

Metallica kommen 2019 auf ihrer Europa-Tour auch nach Deutschland

Metallica

Europa-Tour mit vier Deutschland-Konzerten

Mit Burka in Lugano

St. Gallen stimmt als zweiter Schweizer Kanton in Referendum für Burka-Verbot

Mit Burka in Lugano

Schweizer entscheiden in Referenden über Burka-Verbot und Ernährungssicherheit

Helene Fischer während einem ihrer vielen Live-Auftritte im vergangenen Jahr

Helene Fischer

Sie dankt ihrer "Tourfamily" und den Fans

Geburtsvorbereitungskurs

Simon Kremer: Lost in Nahost

"Und Sie sind?" Über einen Schwangerschaftskurs in Nordafrika

Eine Frau am Smartphone

Sexismus-Debatte

Studentin und Professor treffen sich auf Tinder – dann entbrennt eine hitzige Diskussion

NEON Logo

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(