HOME

2. Bundesliga: Nullnummer zwischen Aachen und Rostock

Das 0:0 zwischen Hansa Rostock und Alemannia Aachen bringt keines der beiden Teams weiter - der Aufsteiger von der Ostsee wartet nach der dritten Nullnummer in Serie weiter auf den ersten Saisonsieg.

Hansa Rostock hat auch im fünften Anlauf den ersehnten ersten Sieg verpasst. Das Team von Trainer Peter Vollmann kam gegen Alemannia Aachen nicht über ein 0:0 hinaus und verharrt nach dem dritten torlosen Unentschieden in Serie im Tabellenkeller. Aber auch Aachen brachte der erste Punktgewinn der Saison vor 14.700 Zuschauern nicht wirklich weiter.

Passend zu den starken Winden an der Ostseeküste legten die Hanseaten stürmisch los. Die stimmungsvolle Kulisse hatte bereits nach elf Minuten den Torschrei auf den Lippen. Aber zu früh: Björn Ziegenbein wollte es in Mittelstürmerpositionen wohl zu genau machen, sein Schuss strich haarscharf am linken Pfosten vorbei.

Auch nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht. Hansa stürmte, im Abschluss mangelte es aber wie im gesamten bisherigen Saisonverlauf an Cleverness und Konsequenz. Der verletzte Stürmer Marek Mintal, der noch wochenlang fehlt, wurde erneut schmerzlich vermisst. Die klarste Chance vergab in der Schlussminute der eingewechselte Marcel Schied.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity