VG-Wort Pixel

2. Bundesliga Union setzt sich gegen Aachen durch


Der neue Besen Friedhelm Funkel kehrte bei seinem Debüt für Alemannia Aachen nicht gut genug. Die Alemannia verlor beim 1. FC Union Berlin mit 0:2 und bleibt weiter im Tabellenkeller.

Friedhelm Funkel hat bei seiner Premiere als Trainer von Alemannia Aachen eine Niederlage kassiert. Die Westdeutschen verloren mit 0:2 (0:1) beim 1. FC Union Berlin.

Vor 14.889 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei trafen Markus Karl (39. Minute) und Torsten Mattuschka (88./Foulelfmeter) für die Berliner, die den vierten Heimsieg in Serie feierten und sich im Tabellenmittelfeld etablierten. Aachen steht dagegen weiter auf einem Abstiegsplatz.

In einem mäßigen Spiel nutzten auch die vier Umstellungen in der Startelf nichts, die Funkel vorgenommen hatte. Offensivaktionen der Gäste blieben über die gesamte Spielzeit Mangelware. Ähnlich sah es auch bei den Berlinern aus, die jedoch nach einer Ecke in Führung gingen.Neuzugang Karl fälschte einen Schuss ab und erzielte damit seinen ersten Saisontreffer.

Für Aachen war es der erste Gegentreffer seit vier Spielen. Die Alemannia-Torflaute im Angriff setzte sich derweil fort. In den vergangenen neun Spielen erzielten sie nur ein Tor und sind nun seit 623 Minuten ohne eigenen Treffer.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker