HOME

3. Liga: Heidenheim und Sandhausen feiern Siege

An der Tabellenspitze herrscht dichtes Gedränge und um es richtig kuschelig zu machen, schoben sich auch der 1. FC Heidenheim und der SV Sandhausen noch in die Phalanx der Top-Teams. Heidenheim setzte sich knapp mit 2:1 gegen den SV Darmstadt durch und auch Sandhausen hatte seine liebe Mühe mit Erfurt.

Der 1. FC Heidenheim und der SV Sandhausen bleiben dank Siegen in Nachholspielen dem Top-Duo auf den Fersen. Heidenheim bezwang Neuling SV Darmstadt 98 mit 2:1 (1:0) und verdrängte dadurch Kickers Offenbach vom Relegationsrang drei.

Einen Platz dahinter liegt der SV Sandhausen, der gegen Rot-Weiß Erfurt ebenfalls mit 2:1 (1:1) gewann. Tabellenführer bleibt Jahn Regensburg vor dem punktgleichen 1. FC Saarbrücken. Im dritten Spiel des Tages unterlag der FC Carl Zeiss Jena vor heimischer Kulisse dem SV Babelsberg mit 1:2 (1:1).

Zwei Platzverweise in Heidenheim

In Heidenheim beendeten beide Teams die Partie mit nur zehn Spielern: Darmstadts Torschütze Marcus Steegmann sah in der 49. Minute Rot wegen groben Foulspiels, der Heidenheimer Christian Sauter wurde mit Gelb-Rot (83.) vom Platz gestellt. Nico Frommer (17.) und Tim Göhlert (88.) erzielten die Treffer für Heidenheim.

Sandhausen hielt durch das 2:1 gegen Rot-Weiß Erfurt Schritt. Frank Löning (24.) und David Ulm (49.) trafen für die Gastgeber, nachdem zunächst Erfurt durch ein Tor von Olivier Caillas (17.) in Führung gegangen war.

Jena muss nach der erneuten Niederlage um den Klassenverbleib bangen. Alexander Maul (38.) hatte zum Ausgleich für die Thüringer getroffen, nachdem Dominik Stroh-Engel (20.) Babelsberg in Führung gebracht hatte. Markus Müller (68.) markierte den Siegtreffer.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity