VG-Wort Pixel

Buffon von Juventus-Star Chiesa überrascht: "Hätte nicht gedacht, dass er so gut ist"

Gianluigi Buffon
Gianluigi Buffon
© Getty Images
Die starken Leistungen von Federico Chiesa haben Italien nicht nur zum EM-Titel verholfen. Gianluigi Buffon gestand sogar einen Irrtum ein.

Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon hat zugegeben, von den überragenden Leistungen seines früheren Mannschaftskameraden Federico Chiesa bei der EM überrascht worden zu sein. "Als er bei Juve ankam, dachte ich nicht, dass er so gut ist. Da bin ich ehrlich. Bei der EM war er unglaublich, im Finale gegen England war er nicht zu stoppen", sagte Buffon der Gazzetta dello Sport.

Chiesa war im vergangenen Oktober am letzten Tag des Transferfensters von der AC Florenz zu Juventus Turin gewechselt. Der Deal sieht zunächst eine zweijährige Leihe vor, beinhaltet aber auch eine Kaufpflicht für Juve, die unter bestimmten Bedingungen greift.

Buffon über Chiesa: "Zeigt, dass er wirklich besonders ist"

Der 23 Jahre alte Chiesa überzeugte bei der Alten Dame von Beginn an und war in 43 Pflichtspielen an 24 Toren beteiligt. In einer Mannschaft mit zahlreichen Schwankungen war Chiesa eine der verlässlichen Stützen. Bei der EM knüpfte der Außenbahnspieler nahtlos an die starke Saison im Klub an. Zwei Tore steuerte er im Turnierverlauf zum Titel bei.

"Nach der Saison mit Federico bei Juve war es für mich keine Überraschung, aber es war nicht selbstverständlich, dass er bei der EM auf so einem hohen Level spielen würde. Wenn jemand solche Dinge auf solch einem Niveau macht, dann zeigt es, das er wirklich besonders ist", adelte Buffon seinen ehemaligen Mitspieler.

Buffon selbst war im Sommer zu seinem Jugendklub Parma Calcio zurückgekehrt und lässt in der Serie B seine Karriere im Alter von 43 Jahren allmählich ausklingen. Ein genaues Datum für seinen Rücktritt hat er aber nicht im Kopf. "Ich mache weiter, weil ich einen Traum habe", sagte er. "Aber die Ergebnisse müssen passen. Sobald ich merke, dass ich auch nur etwas nachlasse, werde ich eine Minute später aufhören", stellt Buffon klar.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker