VG-Wort Pixel

DAZN erhöht Preise für Neukunden - Bestehende Abos ab Juli betroffen

ONLY GERMANY DAZN microphone
ONLY GERMANY DAZN microphone
Das DAZN-Abo wird ab Februar für Neukunden teurer. Wer schon über ein Abo verfügt, muss sich erst ab Juli auf eine Preissteigerung einstellen.

Die Sport-Streaming-Plattform DAZN wird ihre Preisstruktur für Neukunden ab dem 1. Februar 2022 anpassen und die Preise erhöhen. Für bestehende DAZN-Abonnenten ändert sich erst einmal nichts.

Bundesliga, Champions League und weitere europäische Top-Ligen: Holt Euch jetzt Euer DAZN-Abo.

Der Anbieter, der sein Angebot gerade im Fußball seit dem Sommer massiv ausgebaut hat und unter anderem die Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga und einen Großteil der Champions League überträgt, will sich so "mit einem angemessenen Preis im Marktgefüge" positionieren. Das gab DAZN am Dienstag bekannt.

Ab dem 1. Februar wird das monatlich kündbare Abo für neue oder reaktivierte Accounts nun 29,99 Euro pro Kalendermonat kosten. Eine Vergünstigung hält weiterhin das Jahresabo bereit, das Neukunden ab Februar insgesamt 274,99 Euro kostet.

Es gibt als neue Zahlungsmöglichkeit nun auch die Option, das Jahresabo in monatlichen Raten zu begleichen. In diesem Fall zahlen Kunden 24,99 Euro pro Monat.

Neuer DAZN-Preis: Aktuelle Kunden erst im Juli betroffen

Aktuelle DAZN-Abonnenten sind von dieser Preiserhöhung vorerst nicht betroffen. Sie behalten bis zum 1. Juli 2022 ihren aktuellen Preis.

Das gilt auch für Sport-Fans, die bis zum 31. Januar 2022 ein DAZN-Abo abschließen. Aktuell kostet ein DAZN-Monat 14,99 Euro, das Jahresabo ist noch eine knappe Woche lang für 149,99 Euro zu haben.

Aktuell bietet das "Netflix des Sports" über 8.000 Live-Sport-Events pro Jahr in HD-Qualität an. Neben Fußball gehört zum Angebot auch US-Sport mit NBA und NHL, Spitzentennis, hochklassige UFC- und Box-Events oder auch die beiden Eurosport-Kanäle Eurosport 1 und Eurosport 2.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker