HOME

Fußball in Griechenland: Vorsicht - griechische Sanitäter sind "gefährlich"

Bei einem Spiel in der zweiten griechischen Fußball-Liga verletzt sich ein Spieler. Mit einer Trage wird er von zwei Helfern vom Feld getragen. Allerdings verläuft die Aktion nicht reibungslos.

Griechische Sanitäter stolpern mit der Bahre

Vorsicht ist geboten, wenn diese beiden Sanitäter auftauchen

Fußball ist immer wieder ein kurioser Sport, zum Beispiel in Griechenland in der zweiten Liga. Im Spiel zwischen AE Larisa und Ergotelis verletzt sich der Verteidiger der Gäste, Leonardo Koutris. Der Mann muss behandelt werden. Also ordnet der Schiedsrichter korrekterweise an: Die Behandlung muss außerhalb des Spielfeldes stattfinden. Dass der Schiedsrichter den bemitleidenswerten Koutris damit an trottelige und ruppige Sanitäter ausliefert, ahnt er nicht.


Einer der Träger, der den Spieler schon ziemlich unsanft auf die Trage bugsiert, stolpert in der Folge zwei Mal. Am Ende setzen die Männer die Trage mit dem lädierten Koutris sehr hart neben der Seitenlinie ab. Der Teamarzt, der herbeieilt, beschwert sich zu recht. Doch vor allem der Stolperer scheint kein Einsehen zu haben - und winkt ab. Griechischen Fußballern sollte das eine Mahnung sein: Verletzt Euch niemals in Larisa!

tis
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity