VG-Wort Pixel

Gladbach-Abschied von Denis Zakaria offenbar besiegelt

Denis Zakaria wird Borussia M'Gladbach wohl ziemlich sicher verlassen. Ein Verbleib in der Bundesliga ist darüber hinaus eher unwahrscheinlich.

Bei Borussia Mönchengladbach zeichnet sich offenbar immer mehr ein Abschied von Mittelfeldspieler Denis Zakaria ab.

Der Vertrag des 25-Jährigen läuft zum Ende der Saison aus und die Bild will jetzt aus dem Umfeld des Schweizers erfahren haben, dass Zakaria eine neue Herausforderung suche. Eine Vertragsverlängerung soll demnach ausgeschlossen sein.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hatte sich zuletzt bezüglich einer möglichen Unterschrift des Schweizer Nationalspielers noch hoffnungsvoll gezeigt.

"Aber wenn er oder ein anderer Spieler uns signalisiert, dass er gehen möchte, wären wir dumm, uns nicht damit zu beschäftigen", sagte Eberl der Sport Bild und schloss in diesem Zusammenhang auch einen Abgang im Winter nicht aus: "Auf der anderen Seite müssten wir abwägen, ob wir mit diesem Spieler sportlich deutlich erfolgreicher in der Rückrunde sein würden."

Aufgrund seines auslaufenden Vertrags kann Zakaria die Gladbacher im Sommer ablösefrei verlassen. Im Wintertransferfenster könnte die Borussia noch eine Ablöse generieren. Für Eberl auch ein Dilemma: "Wenn wir jemanden halten, der sich dann im Februar verletzt, sagen alle: Max, wie doof warst du?"

Gladbach-Star Zakaria heiß umworben

Zakaria war in den vergangenen Wochen und Monaten mit mehreren europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht worden. Unter anderem mit Inter Mailand, Juventus Turin und dem FC Arsenal.

Auch dem BVB wird im Falle eines möglichen Abschieds von Axel Witsel Interesse nachgesagt. Laut Bild soll Zakaria aber zu einem Wechsel ins Ausland, angeblich vorzugsweise in Richtung England tendieren.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker