VG-Wort Pixel

International Serie A - Milan und Juventus siegen im Gleichschritt 1 -0


Das Titelrennen in Italien bleibt weiter spannend: Es hatte sowohl bei Milan - Genoa als auch bei Cesena - Juventus nach torloser Schonkost, bis in der Schlussphase der Partien die Joker Marco Borriello und Kevin-Prince Boateng ihren Teams schmeichelhafte 1:0-Siege bescherten.

In der 80. Minute war es im San Siro auf einmal ziemlich still geworden. Während es dort zwischen Milan und Genoa noch 0:0 stand, erzielte im knapp 300 Kilometer südöstlich gelegenen Cesena ausgerechnet der Ex-Rossoneri Marco Borriello mit seinem ersten Tor für Juve den erlösenden 1:0-Siegtreffer für die Alte Dame erzielte.

Dass die Turiner trotz Dreier aber die Tabellenführung nicht ausbauten, dafür sorgte Joker Kevin Prince Boateng (86.) mit Milans 1:0-Siegtreffer, der seinen Club (71) weiter mit drei Punkten Rückstand den Turinern (74) auf den Fersen bleiben lässt.

Borriello erlöst Juventus gegen Cesena

Tabellenführer Juve hatte sich beim Tabellenletzten Cesena unheimlich schwer getan. Zwar lagen sie in allen Statistiken deutlich vorne, das erlösende Tor wollte aber einfach nicht fallen. Sogar vom Elfmeterpunkt versagten sie. Nach einem Handspiel von Cesenas Vangelis Moras hatte der Referee auf den Punkt gedeutet, Andrea Pirlo aber wie schon am Wochenende gegen Rom den Strafstoß verschossen.

Pirlos Versuch landete ebenso am Pfosten wie auch ein Kopfball von Paolo De Ceglie, der die beste einer ganzen Reihe von Chancen der Turiner vor dem Seitenwechsel darstellte. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Cesenas Keeper Antonioli einen Schuss von Alessandro Matri durch die Beine gehen lassen und erst mit beherztem Einsatz noch kurz vor Überqueren der Linie retten können, dann zählte ein Matri-Tor wegen Abseits nicht.

In der Schlussphase brachte Juventus-Coach Antonio Conte mit Alessandro Del Piero und Marco Borriello zwei frische Stürmer und wurde belohnt. Einen Schuss von Del Piero konnte Antonioli in letzter Sekunde parieren, ehe Borriello zuschlug und halbvolley zum Sieg einschoss.

Boateng bringt Milan den Sieg über Genoa

Noch schwerer hatte sich zeitgleich Milan gegen Genoa, das mit seinem neuen Trainer Gigi Di Canio angereist war, getan. Doch der musste mit ansehen, wie seinem Team in der Anfangsphase ein Handelfmeter verwehrt worden war. Milan war insgesamt die bessere Mannschaft, tat sich aber im Abschluss äußerst schwer, vor allem Zlatan Ibrahimovic war in der ersten Hälfte weitestgehend abgemeldet.

Das Blatt wendete sich erst im zweiten Durchgang, als Massimiliano Allegri Antonio Cassano und Boateng brachte. Die Chancen für die Gastgeber häuften sich, zumal Genoa ab der 72. Minute nach der Gelb-Roten Karte für Bosko Jankovic in Unterzahl agieren musste. Und so konnte Boateng nach einer abgefälschten Flanke von Emanuelson den Siegtreffer erzielen, der Milan weiterhin die Chance auf die Titelverteidigung offen hält.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker