VG-Wort Pixel

Jose Mourinho kritisiert Eden Hazard scharf: "Er arbeitet einfach nicht viel"

Eden Hazard Jose Mourinho FC Chelsea Manchester United Premier League 10262015
Eden Hazard Jose Mourinho FC Chelsea Manchester United Premier League 10262015
© Getty Images
Jose Mourinho und Eden Hazard gewannen mit Chelsea die englische Meisterschaft. Der Portugiese kritisiert den belgischen Offensivspieler aber scharf.

Startrainer Jose Mourinho hat das belgische Offensivass Eden Hazard scharf kritisiert und dem Flügelspieler von Real Madrid mangelnde Professionalität in Trainingseinheiten vorgeworfen. "Die Wahrheit über Eden Hazard? Die Wahrheit ist das, was man von ihm sieht. Er ist ein fantatstischer Spieler mit schrecklichem Training. Man kann sich vorstellen, wie gut er mit einer professionelleren Einstellung sein könnte", sagte Mourinho zu talkSPORT.

Mourinho und Hazard arbeiteten zwischen Sommer 2013 und Dezember 2015 gemeinsam beim FC Chelsea und feierten in der Saison 2014/15 den Gewinn der englischen Meisterschaft. Danach jedoch folgte ein extremer Leistungseinbruch, der in Mourinhos Entlassung mündete. Schon damals hatte er Kritik an Hazard geäußert, indem er meinte, seine Mannschaft habe nur zu zehnt gespielt.

Mourinho über Hazard: Passt nicht in diese Spielergeneration

Persönlich sei Hazard aber nichts vorzuwerfen, stellt Mourinho klar. "Er ist ein wunderbarer Junge, ein unglaublicher Familienmensch. Eigentlich passt er nicht in diese Spielergeneration. Er ist sehr ruhig und total auf die Familie fokussiert, auf seine Kinder, seine Eltern und ein sehr ruhiges Leben", lobt der neue Trainer der AS Rom.

Dieser Fokus fehle auf dem Trainingsplatz allerdings. "Wenn er jeden Morgen auf den Trainingsplatz geht, arbeitet er einfach nicht viel. Wenn er das Spielfeld betritt, dann sieht man nicht das Resultat einer Woche Arbeit, sondern seines Talents", erklärt der 58-Jährige.

Von Hazards Wechsel zu Real Madrid 2019 hatte Mourinho einen Schub in Sachen Einsatzbereitschaft und Professionalität erwartet. "Als er zu Real Madrid gewechselt ist, dachte ich: 'Wow, der Typ geht zum größten Klub der Welt und wird diesen Druck spüren, immer top sein zu müssen. Er wird den Ballon d'Or gewinnen, weil er unglaublich ist'", sagte Mourinho.

Mourinho: Verletzungen bei Real haben Hazard belastet

Doch bislang erfüllten sich die Erwartungen weder für Hazard noch für die Königlichen, die über 100 Millionen Euro für den Belgier bezahlten. Stattdessen sorgte Hazard mit immer neuen Verletzungen für Schlagzeilen. "Er hatte bei Real Madrid mehr Verletzungen als in seiner Zeit bei mir bei Chelsea. Er hatte vielleicht eine, aber keine große. Aber in Madrid ist er durch die Verletzungen in diese negative Dynamik gerutscht und das belastet ihn vermutlich", meint er. In Sachen Fitness, Tempo und Kondition könne Hazard noch viel besser sein, wenn er richtig trainieren würde, meint Mourinho.

Derzeit spielt Hazard mit Belgien bei der EM, kam aber sowohl beim Auftaktsieg gegen Russland (3:0) als auch beim zweiten Erfolg gegen Dänemark (2:1) nur von der Bank.

Goal

Wissenscommunity


Newsticker