VG-Wort Pixel

Juventus buhlt um Ramy Bensebaini

Ramy Bensebaini
Ramy Bensebaini
© Getty Images
Ramy Bensebaini hat das Interesse von Juventus Turin geweckt. Sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach endet am Saisonende.

Die Transfergerüchte rund um Borussia Mönchengladbach reißen nicht ab. Jetzt wird Ramy Bensebaini (erneut) umworben.

Bei nahezu allen Gladbach-Akteuren, deren Verträge 2023 auslaufen, tauchen in schöner Regelmäßigkeit neue Transfergerüchte auf. Sei es bei Yann Sommer, Marcus Thuram - oder Ramy Bensebaini.

Laut neuesten Angaben der Bild wird der Linksverteidiger von Juventus Turin umworben. Die Alte Dame hat einen miesen Start in die neue Saison hingelegt, vor allem die linke Defensivseite erweist sich bei den Norditalienern als Schwachpunkt: Der gesetzte Alex Sandro ist über seinen Zenit hinaus und soll die Bianconeri am Saisonende verlassen, Ersatzmann Mattia De Sciglio bringt schlichtweg nicht das nötige Format für den italienischen Rekordmeister mit.

Gemäß des Berichts möchte Juve den Gladbacher daher am liebsten schon im Winter, spätestens aber im Sommer 2023 zu sich holen. Da Bensebainis Vertrag am Niederrhein in wenigen Monaten ausläuft, hat die Borussia in dem Poker nicht die Zügel in der Hand.

Schon im vergangenen Winter hatte Juve bei der Fohlenelf ein Schnäppchen gemacht: Damals kam Denis Zakaria ein halbes Jahr vor Vertragende vor wenige Millionen Euro in die Piemont - wiederholt sich die Story nun bei Bensebaini?

Alles zu Gladbach bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Juventus buhlt um Ramy Bensebaini veröffentlicht.

Goal

Newsticker