VG-Wort Pixel

Im Ligaspiel Messi bricht Zuschauerin die Hand


Es kommt ja nicht häufig vor, aber Lionel Messi hat während eines Spiels aus rund 20 Metern neben das Tor geschossen. Der beste Fußballer der Welt traf stattdessen eine Frau - und brach ihr das Handgelenk.

Es lief nicht wirklich rund für die verwöhnten Stars des FC Barcelona. Am Sonntag führten sie zur Pause 2:0 beim FC Villareal, am Ende sprang aber nur ein 2:2-Unentschieden heraus. Das lag auch daran, dass Superstar Lionel Messi das Schussglück fehlte.

Lionel Messi schießt hart

Dafür fand einer seiner missglückten Schüsse ein anderes Ziel. Nachdem der Argentinier aus rund 20 Metern abgezogen hatte, flog der Ball auf die Tribüne hinter dem Tor. Dort versuchte eine Zuschauerin, die Kugel mit der Hand zu stoppen. Doch das ging gründlich schief. Die Frau brach sich stattdessen die Hand, wie die "Bild-Zeitung berichtete. Und nicht nur das: Sie bekam zudem einen Kreislaufkollaps und musste im Stadion behandelt werden.

FC Barcelona übernimmt Arztkosten

Der FC Barcelona kündigte nach dem Spiel an, die Arzt-Kosten zu übernehmen und die Frau zu einem Heimspiel ihrer Wahl einzuladen. In der Tabelle führen die Katalanen weiter mit neun Punkten Vorsprung vor Atletico Madrid.

tis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker