VG-Wort Pixel

Maxi Arnold eskaliert nach BVB-Pleite wegen Frage nach Haaland: "Interessiert mich einen Sch***!"

War die Einwechslung von Erling Haaland der entscheidende Impuls für den BVB in Wolfsburg? Maxi Arnold war über diese Frage nicht erfreut.

Wolfsburgs Mittelfeldspieler Maximilian Arnold hat äußerst angesäuert auf die Fragen einer Reporterin zu BVB-Stürmer Erling Haaland reagiert.

Nach der 1:3-Niederlage der Wölfe gegen Borussia Dortmund fragte die Reporterin bei Arnold nach, inwieweit die Einwechslung Haalands, der gegen die Wölfe erstmals seit mehr als einem Monat und einer Hüftbeuger-Verletzung wieder zum Einsatz gekommen war und gleich das 3:1 erzielt hatte, Einfluss auf das Spiel genommen habe.

Arnold reagiert sarkastisch

"Das ist mir erhlich gesagt scheißegal", zürnte Arnold. Die Reporterin bohrte noch einmal nach, spach über Haalands "unglaubliche" Physis und einen Zweikampf, den Arnold mit dem Norweger geführt habe.

Arnold zögerte daraufhin, lachte kurz ironisch und fragte: "Hat er den Ball bekommen?" Als die Reporterin verneinte, legte Arnold nach: "Genau. Sie können ja jetzt gerne mit Haaland weitersprechen, wenn Sie möchten, aber das interessiert mich alles einen Scheiß, ob ein Haaland reinkommt oder nicht."

Haaland war gegen die Wölfe und Arnold in der 73. Minute für Donyell Malen in die Partie gekommen und hatte anschließend mit seinem Treffer zum 3:1 sofort zwei Bundesliga-Rekorde gebrochen. Er ist mit nur 50 Spielen, die er für seine 50 Bundesligatore benötigte, der Schnellste, der es jemals zu dieser Marke geschafft hat - und außerdem der Jüngste mit 21 Jahren und 293 Tagen.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker