HOME

Nationaltrainer in Kamerun: Toppmöller sticht Matthäus aus

Nächste Pleite für Lothar Matthäus: Nach den Eheproblemen mit Frau Liliana, scheint nun auch der Fußball-Verband Kameruns kein Interesse mehr an dem Rekord-Nationalspieler zu haben. Ein neuer Kandidat steht bereits in den Startlöchern.

Doppel-Pleite für Matthäus: Nachdem die Ehe des Ex-Fußballers mit Liliana vor dem Aus steht, scheint sich nun auch der Fußball-Verband Kameruns anderweitig umgeschaut haben. Lothar Matthäus hat offenbar eine Absage erhalten, nun soll Klaus Toppmöller Fußball-Nationaltrainer der Afrikaner werden. "Wir hatten ein sehr positives Gespräch. Ich hatte den Eindruck, dass die Kameruner begeistert waren von meinem Konzept", sagte Toppmöller dem kicker. Am Mittwoch hatte der ehemalige Nationalspieler mit Kameruns Verbands-Präsidenten Iya Mohammed in Paris verhandelt.

Matthäus war nach dem Vorrunden-Aus der Kameruner und dem Rücktritt von Trainer Paul Le Guen als Favorit auf den Posten gehandelt worden. Anfang der Woche soll der deutsche Rekord-Nationalspieler allerdings eine Absage erhalten haben. Am 11. August bestreitet Kamerun in Polen sein nächstes Länderspiel. Ob die Ehekrise zwischen Lothar und Liliana, die in den Medien für Furore sorgt, ausschlaggebend für die Absage seitens des kamerunischen Fußball-Verbandes ist, ist naheliegend, aber nicht bestätigt.

Als Trainer versucht Lothar Matthäus bereits seit 2001 vergebens seinen Durchbruch. Er schaffte es weder als Vereinscoach noch als Nationaltrainer, an seine Erfolge als Spieler anzuknüpfen. Seine Trainertätigkeiten bei einem Verein gingen nie länger als ein Jahr.

SID/dab / SID

Wissenscommunity