VG-Wort Pixel

PSG-Star Ander Herrera offenbar an Ampel von "Travestit" überfallen


PSG-Mittelfeldspieler Ander Herrera ist in Paris Opfer eines Überfalls geworden und hat bei der Polizei daraufhin Anzeige erstattet.

PSG-Star Ander Herrera ist offenbar in seinem Auto von einer Prostituierten überfallen worden. Dies berichtet die französische Zeitung Le Parisien und bezieht sich auf Aussagen eines engen Freundes. Ereignet habe sich der Vorfall am Dienstagabend gegen 20 Uhr.

Damit bestätigte die Zeitung Informationen von Reporter Aziz Zemouri von Le Point, der berichtete, ein "Travestit" habe Herrera im Bois de Boulogne überfallen. Der Park grenzt an einen Straßenstrich. Der Baske habe sich auf dem Heimweg von einem Workshop mit PSG-Partnern im Prinzenpark nach Hauts-de-Seine befunden und musste in der Avenue de la Reine-Marguerite an einer roten Ampel anhalten.

Herrera erstattet Anzeige nach Überfall

Dann habe sich der Räuber Zugang zum Beifahrersitz verschafft und eine Geldbörse sowie ein Smartphone an sich genommen. "Ander sagte zu ihm: 'Ich gebe dir 200 Euro, aber gib mir mein Portemonnaie und mein Handy zurück.' Die Person stieg aus und er rief die Polizei'", berichtete besagter Freund. Der Eindringling habe etwas in der Hand gehalten, "das wie eine Waffe aussah".

Um kurz nach 20 Uhr soll die Polizei hinzugerufen worden sein. Herrera habe Anzeige erstattet, "damit es nicht noch einmal passiert", wird er weiter zitiert. Der Park im Westen der französischen Hauptstadt ist für seine Probleme mit Kriminalität bekannt.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker