HOME

Fußballer Steve Gohouri: Ehemaliger Gladbach-Profi wird vermisst

Von 2007 bis 2010 trug er das Trikot von Borussia Mönchengladbach und lebte zuletzt in Düsseldorf: Ex-Fußballprofi Steve Gohouri wird seit dem Wochenende vermisst. 

Ex-Fußballprofi Steve Gohouri spielte drei Jahre für Borussia Mönchengladbach

Ex-Fußballprofi Steve Gohouri spielte drei Jahre für Borussia Mönchengladbach

Der ehemalige Bundesliga-Profi Steve Gohouri wird vermisst. Der 34-jährige Ivorer, der auch einen französischen Pass besitzt, ist seit dem Wochenende nicht mehr gesehen worden, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Seine in Paris lebende Familie ist bereits nach Düsseldorf gereist, wo Gohouri derzeit lebt. Dort haben sie auch eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgegeben.

Gohouri spielte zwischen 2007 bis 2010 für Borussia Mönchengladbach in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga. Erst Anfang des Monats hatte er beim Regionalligisten TSV Steinbach angeheuert. "Wir sind auch alle sprachlos. Steve und ich haben uns noch am Freitag verabschiedet. Er hat mir gesagt, dass er nach Paris zu seiner Familie reisen wird. Dort ist er aber bekanntlich nie angekommen", zitiert "Revier Sport" seinen aktuellen Coach und ehemaligen Bundesliga-Stürmer Thomas Brdaric.

"Es sind jetzt alles Spekulationen, aber ich hoffe nicht, dass er private Probleme hat uns sich aus der Verantwortung nimmt und deshalb vielleicht untergetaucht ist. Das sollte er seiner Familie und seinem Arbeitgeber nicht antun. Wir hoffen alle, dass Steve uns alle so schnell wie möglich aufklärt", wird Brdaric weiter zitiert.

Freunde suchen via Facebook nach Gohouri

Auch auf Facebook suchen Freunde nach Gohouri, verbreiten dort folgendes Posting:

Deine Mum wartet auf dich hier mein großer! Bitte melde dich ‼️

Posted by Celina L Lewis on Tuesday, December 15, 2015


fin

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(