HOME

Umfrage: Wird die Bundesliga zur "Frauensache"?

In der klassischen Rollenverteilung ist Fußball Männersache: Bier trinken, fachsimpeln, ins Stadion gehen. Dieses Bild scheint sich aber zu wandeln. Junge Männer verlieren das Interesse an der Bundesliga. Bei Frauen sieht das aber anders aus.

Vor allem junge Männer verlieren laut einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts mafo.de das Interesse an der Bundesliga. Bei Frauen hingegen steigt es über alle Altersgruppen hinweg an.

Insgesamt 30 Prozent der Frauen gaben an, dass sie sich in den vergangenen drei Jahren mehr für die Bundesliga interessiert hätten. Bei den Männern waren es nur 21,9 Prozent. Bei 29,2 Prozent ist das Interesse hingegen geringer geworden. Dabei sind es vor allem die jungen Männer zwischen 18 und 30 Jahren, die dieser Aussage zustimmten. Bei den Frauen hat sich das Interesse nur bei 19,5 Prozent verringert, wie die Grafik von Statista zeigt. Insgesamt blieb das Interesse bei der Hälfte der Fußballfan, ob männlich oder weiblich, unverändert.

Statista

Wissenscommunity