HOME

WM 2006: Neue Chance auf WM-Tickets

Für alle, die bisher leer ausgegangen sind, gibt es Hoffnung: Die Fifa hat eine neue Karten-Bestellrunde für die WM 2006 eingeläutet. stern.de zeigt, wie Sie an die begehrten Tickets kommen.

Seit dem 2. November läuft die dritte Verkaufsrunde für die Tickets der Fifa Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Bis zum 30. November können sich Fans aus aller Welt um so genannte Optionstickets bemühen.

Was ist ein Optionsticket?

Viele Nationalverbände, Sponsoren oder andere Gruppen geben kurzfristig einen Teil ihrer Kartenkontingente zurück, weil die Nachfrage für viele Spiele in ihren Länder nicht so hoch wie erwartet ist. Diese sollen registrierten Fans besonders schnell zugänglich gemacht werden. Franz Beckenbauer definiert das Ziel dieser Aktion: "Unsere WM-Stadien sollen nicht nur ausverkauft, sondern auch voll besetzt sein."

Wie kann ich mich für die Optionstickets bewerben?

Bis zum 30. November 2005 können sich interessierte Fans im Internet unter www.FIFAworldcup.com registrieren. Durch ein zufälliges Losverfahren werden sie dann in eine Warteliste eingetragen. Bewerber, die in der 1. Verkaufsphase erfolglos waren, werden bei diesem Ranking bevorzugt. Gleiches gilt für Kunden, deren TST-Serie (TST = team specific tickets, die für eine Reihe von Spielen einer bestimmten Mannschaft bestellt werden konnten) verfällt, da sich das gewählte Team zum 01. November nicht mehr für die Endrunde im Sommer 2006 qualifizieren kann. Sie müssen dafür lediglich unter Ihrem bereits vorhandenen Login bestellen, alles Weitere geschieht automatisch. Bewerber, die sich jetzt für die Optionstickets bewerben, können sich ohne Vorbehalte auch in den kommenden freien Verkaufsphasen für Tickets registrieren.

Für wie viele Karten und Spiele kann ich mich bewerben?

Jeder Bewerber kann sich in der Optionsrunde nur für ein Spiel bewerben. Der Besteller hat die Chance auf ein Ticket für sich selbst und maximal drei Begleiter. Da den Ticketing-Organisatoren durch dieses Programm Mehrkosten entstehen, ist mit dem Optionsantrag eine nicht erstattungsfähige Gebühr von fünf Euro pro Person verbunden.

Wann und wie erfahre ich, ob ich Tickets bekomme?

Während der Bestellphase wird die Verfügbarkeit der Tickets im Internet mit Hilfe der Ampeltechnik mit Grün, Gelb und Rot angezeigt. Ab Februar 2006 bis 36 Stunden vor dem jeweiligen Spiel werden die zurückgegebenen Tickets verteilt. Die Zuteilung richtet sich nach der Position auf der Warteliste. Über eine erfolgreiche Zuteilung werden die Optionsticket-Erwerber per E-Mail informiert.

Wie viele Tickets werden zurückgegeben?

Die Fifa geht davon aus, dass maximal 250.000 Tickets zurückgegeben werden. Für einzelne Spiele können es über 10.000 Karten sein. Jedoch sind nicht alle Karten im Optionsangebot: Für die Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Finale wird es keine Tickets geben. Bei diesen Spielen gehen die Organisatoren davon aus, dass die Kontingente voll ausgeschöpft werden. Da es sich zurzeit bei den Ticketzahlen allerdings um Schätzungen handelt, kann keine Garantie auf eine Zuteilung gegeben werden.

Übrigens: Auch wenn durch das neue Optionsprogramm mehr Fans an Karten kommen - die Mehrheit der Deutschen wird wohl wieder leer ausgehen. "Es gibt keinen nationalen Markt", erklärt Fifa-Sprecher Gerd Graus, "es gibt nur einen internationalen Markt." So sehen es die EU-Richtlinien vor. Obwohl Deutschland Gastgeber ist, haben die Deutschen kein Anrecht auf zusätzliche Karten. Viele Fans werden die Weltmeisterschaft im eigenen Land wohl oder übel vor dem Fernseher oder der Großbildleinwand verfolgen müssen.

Wann gibt es weitere freie Verkaufsphasen?

Die weiteren Verkaufsphasen:
12. Dezember 2005 bis 15. Januar 2006
15. Februar 2006 bis 15. April 2006
01. Mai 2006 bis 09. Juli 2006

Frauke Hansen
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity